Merken Drucken

2021 neu bei Entsendung und A1: Mehr Digitales und neue Personenkreise

Am 12. Juni 2020 ist das Siebte Gesetz zur Änderung des Vierten Buches Sozialgesetzbuch und anderer Gesetze (7. SGB IV-ÄndG) in Kraft getreten. Darin sind auch Regelungen zur Erweiterung des elektronischen Antrags- und Bescheinigungsverfahren A1 enthalten, die ab 2021 gelten. Hier finden Sie das Wichtigste in der Übersicht:

Neue elektronische Verfahren für Sonderfälle

Bei der Deutschen Verbindungsstelle Krankenversicherung – Ausland (DVKA) kann ab dem 1. Januar 2021 auch für die Personen ein elektronischer Antrag stellengestellt werden, die für einen in Deutschland ansässigen Arbeitgeber in mehreren Mitgliedstaaten einer gewöhnlichen Erwerbstätigkeit nachgehen. Für diesen Personenkreis und für Ausnahmevereinbarungen, die nach dem 1. Januar 2021 beantragt werden, erhalten Sie die A1-Bescheinigung auf elektronischem Weg zurück.

Keine Pflicht zum Ausdruck

Die A1-Bescheinigung muss ab 1. Januar 2021 nicht mehr ausgedruckt werden. In § 106 SGB IV heißt es zukünftig, dass Sie als Arbeitgeber die Bescheinigung „der beschäftigten Person unverzüglich zugänglich“ machen müssen. Beachten Sie aber, dass in manchen Staaten dennoch ein Ausdruck verlangt wird. Zu den einzelnen Staaten helfen die Merkblätter „Arbeiten in …“ der DVKA weiter.

Beamte, Flug- und Kabinenbesatzungen, Seeleute

Ab dem 1. Januar 2021 können Sie A1-Bescheinigungen auch für folgende Personenkreise beantragen:

  • Beamte und Beschäftigte des öffentlichen Dienstes
  • Mitarbeiter von Flug- und Kabinenbesatzungen mit Heimatbasis in Deutschland und
  • Seeleute auf Schiffen, sofern das Schiff unter europäischer Flagge fährt

Gehören Ihre Arbeitnehmer zu diesen Personenkreisen, sollten Sie sich intensiver mit den Neuregelungen befassen.

Aussicht 2022: Antrag für Selbstständige

Auch Selbstständige sollen in Zukunft eine A1-Bescheinigung elektronisch beantragen können. Eine Umsetzung ist ab 2022 vorgesehen. Wir werden Sie mit einer aktuellen Meldung informieren, wenn die Sozialversicherungsträger weitere Details hierzu festgelegt haben.

Unser Service für Sie im Informationsportal

Den konkreten Einzelfall können Sie im bei uns im Frage-Antwort-Katalog Entsendung prüfen. Um alle etwaigen Besonderheiten zu berücksichtigen, geben Sie dabei das Land der Entsendung und die Staatsangehörigkeit Ihres Arbeitnehmers ein.

Allgemeine Informationen bietet der Steckbrief Entsendung mit weiterführenden Hinweisen auf die richtige Antragsstelle, je nachdem, wie Ihr Arbeitnehmer versichert ist.

In den aktuellen Meldungen spiegelt sich die zunehmende Wichtigkeit der A1-Bescheinigung wieder. Hier eine Auswahl der letzten Zeit:

Und für Experten lohnt ein Blick in die SV-Bibliothek. Denn hier finden Sie die passenden Dokumente der Sozialversicherung zur Beschäftigung von ins Ausland oder aus dem Ausland entsandten Arbeitnehmern und zum elektronischen Antrags- und Bescheinigungsverfahren A1.