Alle Beiträge in "Themen & Tipps":

  • Aussteuerung: Was kommt nach dem Krankengeld?

    Wenn Ihr Arbeitnehmer erkrankt und deshalb arbeitsunfähig ist, hat er zunächst Anspruch auf die sogenannte Entgeltfortzahlung. Das bedeutet, Sie zahlen weiterhin das Entgelt, obwohl Sie keine Arbeitsleistung im Gegenzug erhalten. Wenn Sie am Umlageverfahren U1 der Krankenkassen teilnehmen, ...

    mehr

Zeiterfassung für jeden Mitarbeiter ist auch in Deutschland Pflicht

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hatte 2019 festgestellt, dass Arbeitgeber eine qualifizierte Arbeitszeiterfassung für jeden Mitarbeiter vorsehen müssen. Viele warten aber mit der Umsetzung auf Vorgaben des deutschen Gesetzgebers. Das ist falsch gemäß Urteil des Arbeitsgerichts Emden.

...

mehr

Neues zum Thema betriebliche Ausbildung: Mindestvergütung und Ausbildungsprämie

Stellen Sie dieses Jahr Auszubildende ein? Wenn ja, sollten Sie einige Neuerungen beachten. Zum einen gelten seit diesem Jahr Mindestvergütungen. Zum anderen können Sie ggf. Ausbildungsprämien beantragen.

...

mehr

Weniger Minijobs wegen Corona

Die Corona-Pandemie sorgt für einen teilweise deutlichen Rückgang an 450-Euro-Minijobs, so eine aktuelle Statistik der Minijob-Zentrale. Welche Branchen besonders betroffen sind und warum das Kurzarbeitergeld hier nicht entgegenwirken kann.

...

mehr

Kurzarbeitergeld in Corona-Zeiten

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hat in einer Studie untersucht, wie intensiv Arbeitgeber das Kurzarbeitergeld während der Corona-Pandemie nutzen. Interessant: Wo sind die Unterschiede zur Nutzung während der Finanzkrise 2008/2009?

...

mehr

Ferienjobs für Schüler und Schulabgänger in Corona-Zeiten

Viele Arbeitgeber bieten Ferienjobs für Schüler und Schulabgänger als Aushilfen. Oft handelt es sich um eine kurzfristige Beschäftigung – mit vorübergehend erweiterten Zeitgrenzen wegen Corona. Das gilt aber nicht für jeden Schülerjob.

...

mehr

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung digital

Keine gelben Scheine mehr – wirklich? Ja! Das Gesetz zum Abbau der Bürokratie sieht genau da vor. Spätestens zum 1.Januar 2022 ist die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung dann komplett digital geworden, so der Plan.

...

mehr

So wirkt sich Mehrarbeit in der Sozialversicherung aus

Die Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen können zu einem Bedarf von Mehrarbeit führen. Veränderte Arbeitszeiten können in der Sozialversicherung aber zu neuen Meldepflichten führen.

...

mehr

Arbeitsschutz unter Corona: Umgang mit Sonderfällen

Als Arbeitgeber müssen Sie den speziellen Arbeitsschutz in der Corona-Pandemie unbedingt beachten. In Einzelfällen sind Ausnahmen möglich, z. B. bei bestimmten chronischen Erkrankungen ihrer Arbeitnehmer.

...

mehr

Mutterschutz im Zeichen von Corona

Wenn Ihre Arbeitnehmerin schwanger ist, hat der gesetzliche Mutterschutz absoluten Vorrang vor allen übrigen Bestimmungen des Arbeitsschutzes. Wegen der Corona-Pandemie gibt es nun aktuelle Hinweise zur Bewertung von Gefährdungen.

...

mehr

Neue Studie zu Selbstständigen in Deutschland

In einem Forschungsbericht im Auftrag des BMAS wurde die Zahl und die Entwicklung der Selbstständigen mit Arbeitnehmern und der Solo-Selbstständigen untersucht.

...

mehr

Quarantäne oder Krankheit - so erhalten Sie Ihre Lohnfortzahlung erstattet

Wenn Ihre Arbeitnehmer in Quarantäne oder erkrankt sind, haben sie trotzdem Anspruch auf Entgeltfortzahlung. Wer Sie als Arbeitgeber dafür entschädigt und unter welchen Voraussetzungen, erfahren Sie hier.

...

mehr

Arbeitsschutz wegen Corona auch im Privathaushalt wichtig

In der Corona-Pandemie sollten Sie als Arbeitgeber auf einen ausreichenden Arbeitsschutz achten, wenn Haushaltshilfen im Minijob oder andere Arbeitnehmer im Privathaushalt arbeiten.

...

mehr

Studenten als Aushilfen: Werkstudent oder 450-Euro-Minijobber?

450-Euro-Minijobber kennt jeder. Aber was viele Arbeitgeber nicht wissen: Jeder kann einen Werkstudenten beschäftigen, mit höheren Arbeitszeiten. Wir erklären den Unterschied.

...

mehr

Arbeitsunfall oder Wegeunfall – neue Urteile aus dem Arbeitsrecht

Für Arbeitgeber und Arbeitnehmer ist es nicht immer einfach, zwischen Arbeits- oder Wegeunfall einerseits und Freizeit andererseits zu unterscheiden. Neue Urteile zu Tankstellenbesuchen, Sparziergängen und Firmenläufen schaffen mehr Klarheit.

...

mehr

Sind Ihre ausländischen Erntehelfer versicherungspflichtig?

Wenn Saisonarbeiter z. B. aus Rumänien, Ungarn oder Polen zu Ihnen kommen, müssen Sie ermitteln, ob sie versicherungspflichtig sind. Dabei helfen Fragebögen in den Landessprachen Ihrer Erntehelfer.

...

mehr

Ersthelfer haben immer Versicherungsschutz – betrieblich und privat

Wer Erste Hilfe in einer Notlage leistet, steht unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Was viele nicht wissen: Es ist egal, wo der Ersthelfer aktiv geworden ist. Dennoch haben Arbeitgeber einiges zu beachten.

...

mehr

Corona: Arbeitsschutz in Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Gartenbau

In Landwirtschaft und Forstwirtschaft herrscht derzeit Hochbetrieb. Doch auch hier zwingt Corona zu Anpassungen. Welche Regeln gelten im Arbeitsschutz? Lesen Sie hier wichtige Hinweise.

...

mehr

Unfall im Home Office: Ist das ein Arbeitsunfall?

Viele Arbeitgeber schicken wegen der Corona-Pandemie ihre Beschäftigen ins Home Office. Aber auch in den eigenen vier Wänden können Unfälle geschehen. Wann gelten diese Unglücke als Arbeitsunfall, so dass der zuständige Unfallversicherungsträger dafür aufkommen muss?

...

mehr

Geflüchtete Menschen als Saisonarbeitskräfte beschäftigen

Wenn Saisonarbeitskräfte fehlen, kann die Beschäftigung von geflüchteten Menschen eine Alternative sein. Ob das möglich ist, hängt vom Aufenthaltsstatus ab. Für die Landwirtschaft gelten seit Neuestem Erleichterungen.

...

mehr

Betrieb schließen oder stilllegen – das sollten Sie beachten

Wenn ein Betrieb geschlossen wird, stellt sich die Frage: Was muss der Inhaber der Sozialversicherung melden? Die knappe Antwort: Es kommt drauf an. Denn eine vollständige Betriebsaufgabe ist anders zu behandeln als eine vorübergehende Schließung.

...

mehr

Unbezahlter Urlaub – wie richtig melden?

Unbezahlter Urlaub kann derzeit eine Alternative zu Kündigung und Kurzarbeitergeld sein. Doch wie haben Sie als Arbeitgeber diese Fehlzeiten zu melden? Und was sollten Sie darüber hinaus beachten? Hier erfahren Sie mehr.

...

mehr

Bundesagentur für Arbeit warnt vor Betrugsmails

Vorsicht, wenn Sie in diesen Tagen eine Mail von der Bundesagentur für Arbeit erhalten. Es könnte sich um Betrug handeln!

...

mehr

Das Land hilft: Neue Plattform bringt Bauern und Erntehelfer zusammen

Spargel ernten, Jungpflanzen setzen – jetzt ist eigentlich die Zeit für Saisonarbeiter. Doch was tun, wenn diese wegen der Corona-Pandemie nicht kommen dürfen? Die Plattform „Das Land hilft“ bringt Bauern und Arbeitswillige mit Leerlauf zusammen.

...

mehr

Home Office, Heimarbeit und Telearbeit

Wegen Corona schicken viele Arbeitgeber ihre Arbeitnehmer ins Home Office. Welche Regeln gelten hier und was sind die Unterschiede zu anderen alternativen Arbeitsformen?

...

mehr

Minijob und Corona: Was sollten Sie jetzt beachten?

Die Corona-Pandemie wirkt sich auch auf den Arbeitsalltag von geringfügig Beschäftigen aus. Was Sie als Arbeitgeber hier beachten und wissen sollten.

...

mehr

Arbeiten in Zeiten von Corona: Antworten auf häufige Fragen

Arbeiten trotz Corona: Was können Sie von Ihren Arbeitnehmern verlangen? Und wie schützen Sie sie im Gegenzug? Unsere FAQ für Arbeitgeber.

...

mehr

Kurzarbeitergeld erhalten

Die Corona-Krise lässt bei vielen Unternehmen die Aufträge wegbrechen. Um Entlassungen zu vermeiden, gibt es das Kurzarbeitergeld, welches ab April leichter zu beantragen ist. Lesen Sie hier mehr zu den Voraussetzungen.

...

mehr

Stellen Sie genug Schwerbehinderte ein?

Alle Beschäftigungsbetriebe mit mehr als 20 Arbeitnehmern müssen auch Schwerbehinderte beschäftigen, sonst zahlen Sie als Arbeitgeber eine Ausgleichsquote ans Integrationsamt. Hier erfahren Sie konkret, was Sie tun müssen und wie Sie hierbei unterstützt werden.

...

mehr

Erste Bilanz zur elektronischen Meldung von Betriebsdaten

Seit 1. Juli 2019 ist die elektronische Übermittlung veränderter Betriebsdaten Plicht für jeden Arbeitgeber. Eine erste Bilanz konnte häufig gemachte Fehler identifizieren, die Sie vermeiden sollten.

...

mehr

Kinderbetreuungskosten: Übernahme durch Arbeitgeber

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie als Arbeitgeber die Kinderbetreuungskosten ihrer Arbeitnehmer abgabefrei übernehmen. Welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, lesen Sie hier.

...

mehr

Glatteis auf dem Betriebsgelände: Anspruch nur auf Verletztengeld

Verletzt sich Ihr Arbeitnehmer wegen Glatteis auf dem Betriebsgelände, hat er nur Anspruch auf Verletztengeld. Wegen Ihres Haftungsprivilegs müssen Sie weder Schmerzensgeld oder Schadenersatz zahlen, so ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts. mehr

Krank zur Arbeit? Besser krank melden!

Sich trotz Erkältung zur Arbeit schleppen, damit die Aufgaben pünktlich erledigt sind? Keine gute Idee. Eigentlich einleuchtend. Trotzdem ist praktisch jeder schon mal krank zur Arbeit erschienen. Warum ist das so und welche Folgen kann das Arbeiten trotz Krankheit haben?

...

mehr

Fachkräfteeinwanderungsgesetz: So profitieren Sie als Arbeitgeber.

Ab dem 1. März 2020 gilt das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz. Damit erleichtert der Gesetzgeber ausländischen Fachkräften den Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt. Wie Sie als Arbeitgeber davon profitieren, erfahren Sie hier.

...

mehr

Entsendung von Arbeitnehmern ins EU-Ausland: Neuigkeiten bei der A1-Bescheinigung

Wenn Sie Arbeitnehmer ins EU-Ausland schicken, damit sie dort für Sie arbeiten, sollten Sie A1-Bescheinigung beantragen. Damit weisen Sie den deutschen Versicherungsschutz Ihrer Arbeitnehmer nach und vermeiden doppelte Beitragszahlungen. Was Sie beachten sollten, erfahren Sie hier.

...

mehr

Entsendung in die Niederlande ab März online melden

Wenn Sie Arbeitnehmer in die Niederlande entsenden, müssen Sie online eine Meldung abgeben. Die Regelung gilt ab 1. März 2020. Welche Angaben dazu nötig sind, erfahren Sie hier.

...

mehr

Märzklausel: Das sollten Sie bei Einmalzahlungen zu Jahresanfang beachten.

Wenn Sie als Arbeitgeber in den ersten drei Monaten eines Jahres Ihre Arbeitnehmer mit einer Sonderzahlung oder einem Bonus belohnen möchten, kann die sogenannte Märzklausel greifen. Worauf es dabei ankommt, erfahren Sie hier.

...

mehr

Männlich, weiblich, divers: Angaben für Arbeitnehmer mit drittem Geschlecht im Meldeverfahren

Schon seit dem 01.Juli 2019 können Sie ein drittes Geschlecht im A1-Antragsverfahren für Ihre Arbeitnehmer angeben. Seit dem 01.Januar 2020 ist dies auch im Arbeitgeber-Meldeverfahren möglich.

Die Angabe eines Geschlechts muss erfolgen, ...

mehr

Künstlersozialabgabe: Sind Sie abgabepflichtig?

Wenn Sie für Ihr Unternehmen einen freiberuflichen Fotografen oder Werbetexter beauftragen, werden unter Umständen Zahlungen an die Künstlersozialkasse (KSK) fällig. Der Beitragssatz hierfür bleibt für 2020 übrigens unverändert.

...

mehr

Nicht vergessen: Jahresmeldungen und Lohnnachweis bis 14. Februar 2020 abgeben!

Immer im Februar müssen Sie als Arbeitgeber diverse Jahresmeldungen machen – also Meldungen, die nur einmal im Jahr notwendig sind. Die Termine gelten bundesweit einheitlich. Die Fälligkeiten für die jährlichen Meldungen gibt das Sozialgesetzbuch vor.  mehr

Wenn ein Miteigentümer den Gemeinschaftsgarten gegen Bezahlung pflegt: Gilt das als Minijob?

Die Eigentümergemeinschaft beschließt, einen Miteigentümer mit der Pflege des Gebäudes oder des dazugehörigen Gartens zu betrauen, er oder sie soll dafür auch entlohnt werden. Jetzt stellt sich schnell die Frage: Ist hier eine Meldung bei der Minijob-Zentrale wegen des Minijobs ...

mehr

Nur wenige Ein-Euro-Jobber kommen in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hat untersucht, wie wirksam Ein-Euro-Jobs sind, um Menschen wieder in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis zu bringen. Während die Maßnahme kurz- und mittelfristig wenig Erfolge erzielt, seien langfristig positive Wirkungen nicht ...

mehr

Welche betriebliche Gesundheitsförderung ist am wirkungsvollsten?

Um diese Frage zu beantworten, hat die Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) 100 wissenschaftliche Studien untersucht, die zwischen 2012 und 2018 erschienen sind. Danach sind Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung für Ihre Arbeitnehmer besonders erfolgreich, wenn sie mehrere gesundheitliche ...

mehr

Private Arbeitgeber sind zufrieden mit dem Haushaltsscheck-Verfahren

Die Minijob-Zentrale wollte es wissen: Wie gut kommt ihr Service bei privaten Arbeitgebern an? Und wer meldet welche Arbeitnehmer über das Haushaltscheck-Verfahren an? Hier die Ergebnisse:

Das Forschungsinstitut Start hat im Auftrag der ...

mehr

Entwicklung Leistungsfälle Unfallversicherung - 1. Halbjahr 2019

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat erste Zahlen zu Unfällen und Berufskrankheiten für das erste Halbjahr 2019 veröffentlicht. Positiv fiel der Rückgang der meldepflichtigen Unfälle auf. Allerdings stieg die Zahl der Todesfälle sowie die Zahl der Verdachtsanzeigen bei ...

mehr

Deutscher Arbeitsschutzpreis 2019 verliehen

Mit dem Arbeitsschutzpreis werden Unternehmen ausgezeichnet, die sich besonders vorbildlich engagieren, gesundheitliche Schäden ihrer Arbeitnehmer bei der Arbeit zu vermeiden. 2019 wurden in fünf Kategorien eine Einzelperson, zwei Kleinunternehmen, einen Mittelstandsbetrieb und ein Großunternehmen ...

mehr

November 2019: Zahl der Erwerbstätigen nimmt weiter zu

Die Bundesagentur für Arbeit hat die neuen Arbeitsmarktdaten für den Monat November veröffentlicht. Danach ist die Arbeitslosigkeit weiter gesunken, die Zahl der Beschäftigten hat erneut zugenommen. Die Geschwindigkeit dieser Entwicklung hat sich aber verlangsamt.

Die wichtigsten ...

mehr

Kinderbetreuung im Minijob oder durch selbstständige Tagespflegepersonen?

Für berufstätige Eltern ist die Organisation einer adäquate Kinderbetreuung zuweilen eine Herausforderung. Ist das Kind noch zu klein für einen Kindergarten oder reichen die Betreuungszeiten in Kindergarten und Schule nicht aus, kann eine Tagespflegeperson oder ein Minijobber ...

mehr

Arbeitgebertermine zur Sozialversicherung 2020

Als Arbeitgeber zahlen Sie monatlich die für Ihre Arbeitnehmer fälligen Sozialversicherungsbeiträge. Zuvor müssen Sie jeweils einen Beitragsnachweis erstellen und diesen an die zuständige Einzugsstelle (Krankenkasse oder Minijob-Zentrale) senden.

Organspende ist in auch in diesem Jahr ein viel diskutiertes Thema gewesen. Dabei laufen die Meinungen und Einstellungen hierzu  stark auseinander. Mit dem Zweiten Gesetz zur Änderung des Transplantationsgesetzes hat das Bundesgesundheitsministerium (BMG) zum 1. April 2019 umfangreiche ...

mehr