Alle Beiträge in "Themen & Tipps":

  • Umgang mit Resturlaub: Urlaubsübertragung und Urlaubsverfall

    Gesetzlich geregelt ist der Grundsatz, dass Ihr Arbeitnehmer seinen Jahresurlaub auch bis zum Jahresende nehmen muss, ansonsten verfällt der Anspruch. Der Gesetzgeber möchte, dass Urlaubsansprüche nicht gesammelt werden und der Arbeitnehmer sich tatsächlich erholt, was Sinn des Urlaubs ist. mehr

Selbstsorge von pflegenden Angehörigen und der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung

Viele Menschen pflegen ihre Angehörigen aus unterschiedlichen Gründen zu Hause. Das ist für diese Menschen oft mit großen Umstellungen und Belastungen verbunden. Im eigenen Interesse wie auch im Sinne des Angehörigen sollte der Pflegende darauf achten, die eigene Gesundheit zu schützen. Die

mehr

Hälfte der der Arbeitgeberleistungen zum Ausgleich von Rentenabschlägen ist beitragsfrei

Sie können Ihren Arbeitnehmer finanziell unterstützen, wenn er früher und vorzeitig in Rente gehen will und deswegen Abschläge hinnehmen muss. Dazu kann der Arbeitnehmer höhere Beiträge zusätzlich zu den Beiträgen aus dem Arbeitsentgelt an die Sozialversicherung zahlen, damit die Rente sp

mehr

Mindestlohn gestiegen – Stundenzahl bei 450-Euro-Minijobber prüfen

Zum 01.01.2019 hat die Bundesregierung den Mindestlohn erhöht. Er beträgt 2019 9,19 Euro brutto pro Stunde und steigt zum 01.01.2020 weiter auf 9,35 Euro brutto pro Stunde. Wenn Sie als Arbeitgeber für Ihren 450-Euro-Minijobber den Mindestlohn zahlen, müssen Sie beachten, dass damit die maxim

mehr

Übungsleiter- und Ehrenamtspauschalen sind auch bei 450-Euro-Minijobs kein Arbeitsentgelt

Wenn Sie einen 450-Euro-Minijobber beschäftigen, müssen Sie als Arbeitgeber darauf achten, dass die gesetzlichen Grenzen für das Arbeitsentgelt nicht überschritten werden. Sie brauchen dabei aber steuerfreie Aufwandsentschädigungen nicht zu berücksichtigen.

Hierzu zählen die Übung

mehr

Wie werden die Zeiten mehrerer kurzfristiger Minijobs zusammengerechnet?

Sie können einen Arbeitnehmer als kurzfristigen Minijobber bis zu drei Monate oder 70 Arbeitstage sozialversicherungsfrei beschäftigen. Als Arbeitgeber müssen Sie darauf achten, dass die Zeiten mehrerer solchen Minijobs eines Kalenderjahres berücksichtigt werden. In neuen Richtlinien haben di

mehr