Alle Beiträge in "Themen & Tipps":

  • Selbständig oder beschäftigt? Rechtssicherheit durch das Statusfeststellungsverfahren

    Wenn Sie einen Selbstständigen beauftragen, kann es sich dennoch um ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis handeln. Bei einer späteren Feststellung (z. B. bei einer Betriebsprüfung), können Nachzahlungen von Sozialversicherungsbeiträgen und Säumniszuschläge fällig w ...

    mehr

Wie sich Unterbrechungen der Beschäftigung auf die Krankenversicherungsfreiheit bei Überschreiten der Jahresarbeitsentgeltgrenze auswirkt

Ihr Arbeitgeber kann Versicherungsfreiheit in der gesetzlichen Krankenversicherung erlangt haben, weil sein Arbeitsentgelt die Jahresarbeitsentgeltgrenze überschritten hat. Er ist dann entweder freiwillig bei einer gesetzlichen Krankenkasse oder alternativ bei einer privaten Krankenversicherung

mehr

Änderungen bei der Entsendung von Arbeitnehmern in und aus dem Ausland in den kommenden Jahren

Die Vorschriften über die Versicherungspflicht der Beschäftigten in der deutschen Sozialversicherung gelten grundsätzlich nur für Personen, die ihre Beschäftigung in Deutschland ausüben. Ausnahmen gelten dann, wenn ein Arbeitnehmer nur vorübergehend in einem anderen Land arbeitet (Entsendu

mehr

Arbeitgeber und Arbeitnehmer - Worauf es ankommt

Arbeitgeber ist, wer mindestens einen Arbeitnehmer beschäftigt, der aufgrund eines Arbeitsvertrages eine vorgegebene Arbeit verrichtet und dafür Arbeitsentgelt erhält. Beschäftigung meint in diesem Zusammenhang jede nicht selbstständige Tätigkeit. Arbeitgeber sind verpflichtet, die Versiche

mehr

450-Euro-Minijobber - Ein Erfolgsmodell? Die Zahl in Deutschland nimmt stetig zu

Der 450-Euro-Minijobber heißt in der Sozialversicherung geringfügig entlohnter Beschäftigter. Er darf in dieser Beschäftigungsart durchschnittlich nicht mehr als 450 Euro im Monat bzw. nicht mehr als 5.400 Euro im Jahr verdienen. Der Minijob ist als Zusatzjob oder Nebenjob bei älteren Arbeit

mehr