Merken Drucken

Ergonomie im Home Office: Praktische Checkliste der Unfallversicherung

Gute Ergonomie am Arbeitsplatz ist wichtig

Je länger der Lockdown dauert, desto länger arbeiten viele Arbeitnehmer in den eigenen vier Wänden statt im Büro. Was also als vorübergehende Lösung begann, ist für sehr viele Menschen längst Alltag. Doch während im Büro Möbel, Bildschirme und alles Weitere vorschriftsmäßig bereit gestellt werden muss, sieht der Arbeitsplatz zu Hause oft ganz anders aus.

Dabei gilt der Arbeitsschutz auch im Home Office. Fehlhaltungen beim Sitzen oder eine falsche Ergonomie am Arbeitsplatz bei der Anordnung von Maus, Tastatur und Bildschirm können zu Beschwerden, kürzere oder längere Arbeitsunfähigkeit und schlimmstenfalls zu langwierigen Erkrankungen führen.

Das Institut für Arbeit und Gesundheit (IAG) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) hat deshalb eine Checkliste entwickelt. Mit ihr können Arbeitgeber wie Arbeitnehmer überprüfen, ob das derzeitige Arbeiten von zu Hause im Einklang mit Ergonomie, Prävention und Arbeitsschutz erfolgt.

Check-up Home Office

Die Checkliste ist übersichtlich unterteilt in fünf Bereiche:

  • Arbeitsmittel
  • Arbeitsplatz
  • Arbeitsumgebung
  • Arbeitsaufgabe
  • Arbeitsorganisation

In jedem Bereich finden Sie konkrete Beschreibungen, wie ein heimischer Arbeitsplatz so eingerichtet wird, dass die Gesundheit Ihres Arbeitnehmers nicht leidet. Dazu gehören nicht nur ein ergonomischer Arbeitsplatz, sondern auch eine klare Trennung zwischen Arbeit und Privatleben, gute Raumluft und klare Zeiten der Erreichbarkeit.

Die Checkliste gibt es in einer Kurz- und in einer Langversion. Beide sind als PDF zum Download erhältlich. Die kurze Version eignet sich ideal, um sich einen schnellen Überblick zu verschaffen. Die lange Version der Checkliste bietet noch detailliertere Informationen sowie weiterführende Links.

Quelle und Download der Checkliste

Wenn das Home Office zur Dauereinrichtung wird

Viele Arbeitgeber denken darüber nach, Arbeitsplätze dauerhaft auszulagern und den Mitarbeitern die Arbeit von zu Hause zu ermöglichen. Dann ist das Home Office aber ein Telearbeitsplatz, den Sie wie einen Arbeitsplatz im Betrieb ausstatten müssen. Mehr darüber lesen Sie in unserer Meldung Home Office, Heimarbeit und Telearbeit.

Unser Service für Sie im Informationsportal

Auch in anderen Meldungen haben wir bereits häufiger über Home Office berichtet. Hier eine kleine Auswahl, die Sie in diesem Zusammenhang auch interessieren könnte:

Und wenn dann doch mal etwas passieren sollte, können Sie sich in unseren Frage-Antwort-Katalogen zu Krankheit und Unfall erkundigen.

 

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.

» Akzeptieren » Datenschutz