Informationsportal für Arbeitgeber

Merken Drucken

Insolvenzgeldumlage 2020 unverändert

Die Insolvenzgeldumlage ist eine Umlage, die Sie als Arbeitgeber als Teil der Gesamtsozialversicherungsbeiträge zahlen. Die Zahlung dieser Umlage ist von allen Arbeitgebern vorzunehmen, die insolvenzfähig sind. Dabei ist es nicht wichtig, wie viele Arbeitnehmer in Ihrem Betrieb beschäftigt sind.

Sinn der Insolvenzgeldumlage

Über diese Umlage erfolgt die Finanzierung des Insolvenzgeldes, das die Agentur für Arbeit Ihren Arbeitnehmern im Insolvenzfall – als Ersatz für nicht erhaltenes Arbeitsentgelt – zahlt.

Rechtsgrundlage

Grundlage für die Erhebung der Insolvenzgeldumlage sind die §§ 358 ff. SGB III. In § 360 SGB III wird dabei die Höhe der Insolvenzgeldumlage auf 0,15 Prozent festgelegt.

Aktuelle Höhe des Umlagesatzes

Im Entwurf der Verordnung zur Festsetzung des Umlagesatzes für das Insolvenzgeld für das Kalenderjahr 2020 (Insolvenzgeldumlagesatzverordnung 2020 – InsoGeldFestV 2020) wird für das Jahr 2020 der Prozentsatz für die Umlage auf 0,06 Prozent festgesetzt.

Sofern der Bundesrat der Verordnung zustimmt, bleibt somit der Beitragssatz der Insolvenzgeldumlage 2020 unverändert bei 0,06 Prozent bestehen.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie in unserem Steckbrief Umlagen sowie im Steckbrief Entgeltersatzleistung.

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.

» Akzeptieren » Datenschutz