Stufenweise Wiedereingliederung – auch bei psychischen Erkrankungen erfolgreich

Seit 2004 müssen Sie als Arbeitgeber Arbeitnehmer, die länger erkrankt waren, gezielt wieder in den Betrieb integrieren. Dies geschieht meist mit Erfolg, wie verschiedene Studien nachgewiesen haben. Das gilt auch bei psychischen Erkrankungen.

Was müssen Sie bei der Wiedereingliederung beachten?

Die stufenweise Wiedereingliederung ist ein eigenständiges Vertragsverhältnis. Es handelt sich nicht um eine zeitlich abgegrenzte Teilzeitstelle. Im Vertragsverhältnis der Wiedereingliederung sind neben der verringerten Arbeitszeit auch die verringerten und strukturell geänderten Leistungsanforderungen an den Angestellten zu berücksichtigen. Hierbei legen Sie als Arbeitgeber die Höhe und das Ausmaß der neuen Leistungsanforderungen zusammen mit Ihrem Arbeitnehmer fest. Unterstützt werden Sie bei der Vereinbarung der Vertragsbedingungen u. a. vom Haus- und Betriebsarzt und eventuell von einem Psychologen oder Psychotherapeuten.

Neben Ihnen als Arbeitgeber und dem betroffenen Arbeitnehmer sowie den Ärzten und ggf. Psychologen oder Psychotherapeuten ist auch die Beteiligung der Krankenkasse und der behandelnden Rehabilitationseinrichtungen für eine erfolgreiche Wiedereingliederung wichtig.

Die stufenweise Eingliederung beginnt nach der stationären Behandlung des Arbeitnehmers. Im Anschluss an den – in der Regel vierwöchigen stationären Aufenthalt – sollten Sie gemeinsam für den Organisationsrahmen sorgen, damit der Weg des Arbeitnehmers zurück in die Arbeit beginnen und die Wiedereingliederung erfolgreich durchgeführt werden kann.

Im Zusammenhang mit der stufenweisen Eingliederung fällt der Begriff „Hamburger Modell“ In diesem Modell ist es wichtig, gerade im Zusammenhang mit psychischen Erkrankungen, die Vereinbarungen immer wieder zu überprüfen. Häufig zeigt es sich, dass der ursprünglich aufgesetzte Plan zu optimistisch war und angepasst werden muss.

Die wichtigsten Informationen zum Thema finden Sie im Steckbrief Rehabilitation.

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.

» Akzeptieren » Datenschutz