Merken Drucken

Umlage U1: Bis 27. Januar 2020 den Erstattungssatz festlegen

Wenn Sie als Arbeitgeber am U1-Verfahren (Umlage 1) teilnehmen, erhalten Sie eine Erstattung von der Krankenkasse, wenn Ihr Arbeitnehmer krankheitsbedingt ausfällt. Einmal pro Jahr und pro Krankenkasse können Sie den Erstattungssatz neu wählen. Die diesjährige Frist endet am 27.01.2020.

Die Höhe der Erstattung ein Mal pro Jahr neu bestimmen – darum geht´s.

Mit den Krankenkassen Ihrer Arbeitnehmer müssen Sie grundsätzlich bis zu einer bestimmten Unternehmensgröße am Umlageverfahren U1 teilnehmen. Sie zahlen zusätzlich zum Arbeitgeberanteil zur Kranken- und Pflegeversicherung eine Umlage, um das Krankheitsrisiko aller Arbeitnehmer der teilnehmenden Unternehmen abzudecken. Wenn Ihr Arbeitnehmer erkrankt, sollten Sie einen Antrag bei der Krankenkasse auf Erstattung stellen, um das gezahlte Arbeitsentgelt zumindest anteilig erstattet zu bekommen.

Sie können den Erstattungssatz von Krankenkasse zu Krankenkasse verschieden wählen. Er ist aber für alle versicherten Arbeitnehmer einer Krankenkasse gleich. Einmal pro Jahr haben Sie als Arbeitgeber die Möglichkeit, den Erstattungssatz neu zu wählen. Üblicherweise schreibt die zuständige Krankenkasse Sie dazu an. Für den Fall, dass dies nicht passiert ist, hier der Hinweis: Die Frist für eine Änderung des Erstattungssatzes endet dieses Jahr am 27. Januar 2020.

Unser Service für Sie im Informationsportal

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.

» Akzeptieren » Datenschutz