Letzte Beiträge:

Die Nummern, die Sie brauchen: Betriebsnummer und UV-Mitgliedsnummer

Wer als Arbeitgeber neu startet, benötigt zwei Nummern in der Sozialversicherung: eine Betriebsnummer und eine UV-Mitgliedsnummer. Weitere Betriebsnummern können hinzukommen, wenn Sie Ihr Geschäft ausweiten.

mehr

Wie kann Inklusion am Arbeitsplatz besser gelingen?

Eine internationale Studie zeigt, wie in Unternehmen die Inklusion von Menschen mit Behinderung gut gelingen kann und liefert Beispiele für deutsche Arbeitgeber.

mehr

Künstlersozialabgabe steigt 2021 leicht

Homepage, Logo, Werbetexte – wer das bei einem Selbstständigen bezieht, muss grundsätzlich Künstlersozialabgabe zahlen. Die Abgabe steigt 2021 auf 4,4 Prozent.

mehr

Ausbildung 2020: die aktuelle Statistik

Weniger Ausbildungsplätze, weniger Bewerberinnen und Bewerber – wegen der Corona-Pandemie! Ja, aber der Rückgang ist nicht nur Corona anzulasten. Die aktuelle Lage auf dem Ausbildungsmarkt zeigt eine Statistik der BA.

mehr

Wann wird aus Arbeitgebern eine Zahlstelle?

Wollen Sie als Arbeitgeber einem ehemaligen Arbeitnehmer eine Betriebsrente auszahlen? Dann wird es Zeit für eine Zahlstellennummer. Was darüber hinaus zu tun ist, erfahren Sie hier.

mehr

Heimarbeit: Auch Hochqualifizierte sind als Heimarbeiter sozialversicherungspflichtig

Wer an Heimarbeit denkt, hat oft eher einfache manuelle Tätigkeiten vor Augen. Das Hessische Landessozialgericht kam zu dem Urteil, dass auch eine IT-Fachkraft als Heimarbeiter im Sinne der Sozialversicherung gilt.

mehr

Satz des durchschnittlichen Zusatzbeitrags steigt 2021 auf 1,3 Prozent

Der durchschnittliche Zusatzbeitragssatz kann für Arbeitnehmer mit privater Krankenversicherung oder bei besonderen Personengruppen wichtig sein. Dieser Satz wird jährlich neu festgelegt und steigt 2021 von 1,1 Prozent auf 1,3 Prozent.

mehr

Schichtarbeit: Frühschicht ist für Eulen wie für Lerchen problematisch

Frühaufsteher sind glücklich über Frühschichten? Nicht unbedingt, denn auch sie können dadurch unter Schlafmangelleiden, so eine neue Studie. Was Arbeitgeber tun können, um Gesundheit zu schützen und das Unfallrisiko zu senken.

mehr

Entsendung nach Schweden: Zusätzlich Online-Anmeldung bis zum ersten Tag

Für die Entsendung ins Ausland innerhalb der EU braucht Ihr Arbeitnehmer eine A1-Bescheinigung. Für das Arbeiten in Schweden ist zusätzlich eine Anmeldung spätestens am ersten Arbeitstag erforderlich.

mehr

Meldegründe: Was müssen Arbeitgeber wem melden?

Es gibt zahlreiche Anlässe für Arbeitgeber, Meldungen an die Sozialversicherungsträger zu senden. Unsere neuen Steckbriefe zu diesem wichtigen Thema helfen bei der Orientierung.

mehr

A1-Bescheinigung? Klären Sie die Voraussetzungen mit dem neuen Frage-Antwort-Katalog

Sie wollen einen Arbeitnehmer ins Ausland entsenden und wissen nicht, ob Sie eine A1-Bescheinigung brauchen? Mit unserem neuen Frage-Antwort-Katalog ermitteln Sie einfach und schnell die Voraussetzungen.

mehr

Erhöhung des Mindestlohns: bis 2022 auf 10,45 Euro

Das Bundeskabinett hat die Erhöhung des Mindestlohns beschlossen. Worauf sich Arbeitgeber einstellen müssen, lesen Sie hier.

mehr

Studie: Entlassungen in der Krise vermeiden

Die Corona-Pandemie wird sich weiterhin auf den Arbeitsmarkt auswirken. Neben der Kurzarbeit wählen Unternehmen auch andere Mittel, die Krise zu bewältigen und dennoch auf Entlassungen zu verzichten.

mehr

Process Solution Award: Informationsportal erhält Preis für digitale Umsetzung

Die Gesellschaft für Organisation (gfo) zeichnet Unternehmen und Organisationen aus, die Fragestellungen und Themen vorbildlich digital lösen und umsetzen. Einer der diesjährigen Gewinner: das Informationsportal!

mehr

Betriebliche Altersvorsorge: Bessere Förderung für Geringverdiener

Als Arbeitgeber können Sie Ihrem Arbeitnehmer durch Entgeltumwandlung eine betriebliche Altersversorgung anbieten. Die staatliche Förderung für Geringverdiener ist rückwirkend zum 1. Januar 2020 verbessert worden.

mehr

Frischluft rein, Aerosole raus: Richtig lüften am Arbeitsplatz

Richtiges Lüften kann die Virenbelastung in der Raumluft stark senken und trägt so zum Arbeitnehmerschutz bei. Wie häufig und effektiv man lüften sollte und ob Geräte das Stoßlüften ersetzen können, erfahren Sie hier.

mehr

Umfrage der DGUV: Maskenmuffel ansprechen oder nicht?

Wer einen Maskenmuffel anspricht, muss leider mit negativen Reaktionen rechnen. Das zeigen die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage. Mehr über die Gründe und die Reaktionen lesen Sie hier.

mehr

Digital Leader Award: Auszeichnung für die Bundesagentur für Arbeit

Die Bundesagentur für Arbeit ist für ihre herausragende Online-Kommunikation mit dem Digital Leader Award ausgezeichnet worden. Der Preis würdigt besondere Erfolge in der aktiven Gestaltung der Digitalisierung.

mehr

Bis zu zehn Tage mehr Kinderkrankengeld – aber nur bis Ende 2020

Ist das Kind krank, müssen Sie als Arbeitgeber Ihren Arbeitnehmer freistellen. Gesetzlich versicherte Arbeitnehmer haben neben der Freistellung einen Anspruch auf Kinderkrankengeld. Das wurde für 2020 befristet verlängert.

mehr

Auch ohne Firmensitz in Deutschland hier Arbeitnehmer anmelden

Wenn Ihr Arbeitnehmer länger in Deutschland arbeitet, müssen Sie ihn in der deutschen Sozialversicherung anmelden. Wichtigste Ausnahme ist die Entsendung für maximal zwei Jahre. Nachfolgend kurz das Wichtigste.

mehr

Home Office in der Sozialversicherung korrekt behandeln

Durch die Corona-Pandemie hat sich das Home Office als Arbeitsform auch dort dauerhaft etabliert, wo früher Bedenken herrschten. Was müssen Arbeitgeber aber bei Arbeitsschutz oder finanziellen Hilfen für das Büro zu Hause beachten?

mehr

Gerichtsurteile zu Arbeitsunfällen: Home Office, Reha, Skifahren und Weihnachtsfeier

Ein Unfall im Betrieb während der Arbeit gilt fast immer als Arbeitsunfall und fällt in die Zuständigkeit der gesetzlichen Unfallversicherung. Was gilt aber, wenn der Zusammenhang zur betrieblichen Tätigkeit strittig ist?

mehr

Berufsmäßigkeit – Was bedeutet das für eine kurzfristige Beschäftigung?

Wer nur ein paar Monate bei einem Arbeitgeber arbeitet, kann das als kurzfristigen Minijob machen. Voraussetzung ist aber, dass dies nicht berufsmäßig geschieht. Was aber bedeutet Berufsmäßigkeit? Hier lesen Sie das Wichtigste in Kürze mit weiterführenden Hinweisen.

mehr

DEÜV-Meldungen: Neue Grundsätze und Rundschreiben zu Änderungen ab 1. Januar 2021

Ab sofort finden Sie in unserer SV-Bibliothek sowohl den aktuellen wie auch den zukünftigen Stand der Dokumente zur DEÜ. Hier erfahren Sie, was sich geändert hat und wo Sie diese Dokumente finden.

mehr

Am 1. Oktober 2020 steigen die Sätze für Umlage U1 und Umlage U2 bei Minijobbern

Arbeitgeber, die an den Umlageverfahren teilnehmen, müssen immer die aktuellen Sätze von Krankenkassen und Minijob-Zentrale für die Umlagen U1 und U2 berücksichtigen. Für Minijobber steigen sie am 1. Oktober 2020.

mehr

sv.net: Update ab 1. Oktober 2020 herunterladen

sv.net wird aktualisiert: Ab dem 1.Oktober 2020 sollten alle registrierten Benutzer von sv.net nur noch die Version 20.1.0 einsetzen. Was das Update beinhaltet und ob Sie als sv.net Nutzer etwas dafür tun müssen, erfahren Sie hier.

mehr

Corona-Update für Arbeitgeber: Aktualisierte Informationen

Die Corona-Pandemie wird Unternehmen und Arbeitsmarkt auch im Jahr 2021 stark beschäftigen. Hier finden Sie eine grundlegende Aktualisierung der wichtigsten Informationen in unserer Corona-Seite für Arbeitgeber.

mehr

Gesundes Licht während der Nachtschicht

Arbeitnehmer, die nachts arbeiten, brauchen Licht, das ihren Biorhyhthmus möglichst wenig beeinträchtigt. Welche Lichtquellen für die Nachtschicht günstig sind, erfahren Sie hier.

mehr

Arbeitsunfähigkeit, Kurzarbeit, Quarantäne – wer zahlt und erstattet was?

Jeder Fall für sich ist klar: Kurzarbeit, Arbeitsunfähigkeit und Quarantäne sind unterschiedliche Situationen, wenn Ihr Arbeitnehmer nicht arbeiten kann. Komplizierter wird es, wenn Ihr Arbeitnehmer beispielsweise arbeitsunfähig wird, während er Kurzarbeitergeld bezieht.

mehr

Statistik Arbeitsunfälle und Wegeunfälle 2019

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) veröffentlicht jährlich eine Statistik der Arbeitsunfälle und Wegeunfälle. 2019 war die Entwicklung in den meisten Bereichen positiv – die Details lesen Sie hier.

mehr

Die neue Themen-Übersicht im Informationsportal

Die neue Themen-Übersicht erleichtert es Existenzgründern, Privathaushalten und erfahrenen Arbeitgebern, passende Inhalte im Informationsportal zu finden.

mehr

Betriebsnummer für private Arbeitgeber: Einfach über den Haushaltsscheck oder beantragen?

Die meisten Privathaushalte erhalten ihre Betriebsnummer, wenn sie zum ersten Mal eine Haushaltshilfe mit dem Haushaltsscheck bei der Minijob-Zentrale anmelden. Aber wie bekommt man sie, wenn es sich um eine andere Beschäftigung handelt?

mehr

Neues Handbuch zum Datensatz Betriebsdatenpflege

Das neue Handbuch der Bundesagentur für Arbeit (BA) erläutert Arbeitgebern anhand konkreter Beispiele, wie sie die notwendigen Meldungen konkret abgeben. Es steht ab sofort zum Download bereit – mehr Infos hier.

mehr

Betriebsprüfung: Rentenversicherung prüft wieder vor Ort

Die Deutsche Rentenversicherung prüft Sie als Arbeitgeber alle vier Jahre. Betriebsprüfungen können wieder vor Ort durchgeführt werden, was wegen Corona lange Zeit nicht der Fall war.

mehr

A1-Bescheinigung ab 1. Januar 2021: Aktualisierte Dokumente in der SV-Bibliothek

Ab dem 1. Januar 2021 gelten geänderte Gemeinsame Grundsätze und Anlagen zum A1-Bescheinigungs-Verfahren. Was sich ändern wird, lesen Sie hier.

mehr

Prävention arbeitsbedingter Hautkrankheiten wird verstärkt erforscht

Hautkrankheiten können bei Arbeitnehmern Gesundheitsschäden bis hin zu anerkannten Berufskrankheiten auslösen. Als Arbeitgeber sind Sie für die Prävention verantwortlich – auch im eigenen Interesse. Die gesetzliche Unfallversicherung will Sie auf Basis weiterer Forschungen noch besser unterstützen.

mehr

Arbeiten nach der Rente: Immer mehr möchten, können aber nicht

Viele Menschen möchten oder müssen sich nach dem Eintritt ins Rentenalter etwas dazuverdienen. Doch vielen fällt es schwer, einen Job zu finden. Corona erschwert dies zusätzlich. Hier sind die Ergebnisse einer aktuellen Studie zusammengefasst.

mehr

Befreiung von der Rentenversicherungspflicht für 450-Euro-Minijobber und freiberufliche Arbeitnehmer

Im Grundsatz ist jeder Arbeitnehmer in der Rentenversicherung auch versicherungspflichtig. Für die zwei Arten von Beschäftigten gibt es die Möglichkeit, sich auf Antrag befreien zu lassen. Dabei müssen Sie als Arbeitgeber aber die Voraussetzungen prüfen und dokumentieren, damit Sie korrekt Meldungen abgeben und Beiträge abführen

mehr

Betriebliche Auslandsreisen in Corona-Zeiten: Arbeitsschutz und geänderte Reisekosten

Die Lage zur Corona-Pandemie in den verschiedenen Staaten ändert sich laufend. Nach Öffnung der Grenzen haben die betrieblich bedingten Auslandreisen wieder zugenommen. Wenn eine Dienstreise ins Ausland notwendig ist, müssen Sie als Arbeitgeber aber neben dem Arbeitsschutz auch die geänderten Pauschalen in 2020 beachten.

mehr

Neuer Beirat für den Datenschutz der Arbeitnehmer

Angesichts der rasanten Digitalisierung speichern Arbeitgeber immer mehr Daten Ihrer Arbeitnehmer. Schon heute gelten allgemeine Regeln. Der Beschäftigendatenschutz soll aber möglicherweise spezifisch geregelt werden, damit für alle mehr Klarheit besteht. Zur Prüfung der Notwendigkeit hat das BMAS einen Beirat eingesetzt.

mehr

Corona: Arbeitsschutzregel zu SARS-CoV-2 konkretisiert bisherige Standards

Der bisherige Arbeitsschutzstandard wird durch die neue Arbeitsschutzregel konkretisiert. Diese gelten verbindlich für alle Arbeitnehmer als Mindeststandard. Was nun gilt und ob Sie als Arbeitgeber etwas ändern müssen, erfahren Sie hier.

mehr

Corona: Ausländische Arbeitnehmer leben mit größeren Risiken

Arbeitnehmer in systemrelevanten Berufen leiden stärker unter den Folgen der Corona-Pandemie. Wie sehr das für ausländische Arbeitskräfte gilt, hat ein Forscherteam der EU untersucht. Hier die wichtigsten Ergebnisse.

mehr

Gig-Ökonomie – Diskussion zur sozialen Sicherung in der digitalen Arbeitswelt

Unter „Gig-Ökonomie“ versteht man die Vergabe kleiner Aufträge über eine Online-Plattform. In einem Videoportal der Deutschen Rentenversicherung diskutieren Experten, wie die soziale Sicherung in dieser neuen digitalen Arbeitswelt organisiert werden soll.

mehr

Führungsstil in Corona-Zeiten: So führen und motivieren Sie Ihr Team im Home Office

Wenn alle nur von Zuhause aus arbeiten – wie muss sich da Ihr Führungsstil anpassen? Und wie sorgen Sie für ein gesundes Arbeitsklima? Die Kampagne kommitmensch unterstützt Sie hier konkret.

mehr

Werkstätten und Betriebe für Menschen mit Behinderungen erhalten finanzielle Hilfe

Menschen mit Behinderungen, die in Werkstätten oder Inklusionsbetrieben arbeiten, müssen wegen Corona mit großen finanziellen Verlusten zurechtkommen. Nun wurden konkrete Hilfen beschlossen, um die Einkommenseinbußen auszugleichen.

mehr

Anteil befristeter Arbeitsverträge an den Neueinstellungen auch 2019 gesunken

Mit 32 Prozent lagen die befristeten Neueinstellungen 2019 auf dem tiefsten Stand seit 2001. Seit 2016 sank auch die absolute Zahl kontinuierlich – und das obwohl die Anzahl der Neueinstellungen auf einen Rekordstand von über vier Millionen stieg.

mehr

COVID 19 als Berufskrankheit - wenn Corona Arbeitnehmer im Gesundheitsdienst trifft

Arbeitnehmer im Gesundheitsdienst sind einem besonderen Risiko ausgesetzt, trotz Arbeitsschutz an Corona zu erkranken. Durch die Anerkennung von COVID 19 als Berufskrankheit können die Folgen dauerhafter gesundheitlicher Schäden gemildert werden.

mehr

Gefährdungsbeurteilung am Arbeitsplatz: Auch für psychische Belastungen sinnvoll

Eine Gefährdungsbeurteilung hilft Ihnen und Ihrem Arbeitnehmer, gesundheitliche Schäden zu vermeiden und langfristig Kosten zu sparen. Das gilt auch für psychische Belastungen. Doch das Instrument wird selten eingesetzt. Hier erfahren Sie mehr, wie Sie das Thema angehen können.

mehr

Ausbildungsplätze 2020: Programm der Bunderegierung unterstützt Auszubildende und KMUs

Das neue Bundesförderprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ unterstützt KMUs, trotz Corona weiterhin die Fachkräfte von morgen auszubilden.

mehr

Suchtprävention am Arbeitsplatz – das können Arbeitgeber tun

Ob Alkohol, Aufputschmittel oder Nikotin: Viele Arbeitnehmer sind süchtig. Das kann ernsthafte Folgen für die Gesundheit und für Ihren Betrieb haben. Um das zu verhindern, sollten sich Arbeitgeber um effektive Prävention und wirksame Maßnahmen im Ernstfall kümmern.

mehr

Zentrales Portal der DGUV für die nachgehende Vorsorge ehemaliger Arbeitnehmer bei Unfällen oder Berufskrankheiten

Für die nachgehende Vorsorge nach Unfällen und bei Berufskrankheiten sind Sie als Arbeitgeber zuständig. Aber wie wird das bei ehemaligen Arbeitnehmern sichergestellt? Hierfür bietet die DGUV jetzt ein zentrales Meldeportal.

mehr

Wie Arbeitnehmer melden: Azubis in einer praxisintegrierten schulischen Berufsausbildung

Auch wenn sie in die Schule gehen: Azubis in Berufen wie der Krankenpflege lernen auch in der Praxis und erhalten für diese Arbeit inzwischen oft ein Entgelt. Daher sollen Arbeitgeber diese Azubis auch als Arbeitnehmer anmelden.

mehr

Entsenderichtlinie: Ab 30. Juli 2020 bessere Bedingungen für ausländische Arbeitnehmer in Deutschland

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort. Dieses Prinzip gilt mit wenigen Ausnahmen jetzt auch in Deutschland. Mit einem Gesetz wird die seit Juli 2018 geltende Entsenderichtlinie der EU umgesetzt.

mehr

Reform des Aufstiegs-Bafögs: Ab 1. August 2020 mehr Förderung für berufliche Fort- und Weiterbildung

Die Reform des Aufstiegs-Bafögs erleichtert vielen Menschen den Zugang zu beruflichen Fortbildungen. Ab 1. August 2020 können sich so noch mehr Fachkräfte weiter qualifizieren. Das kann auch Ihnen als Arbeitgeber helfen, die Zukunft gemeinsam mit Ihren Arbeitnehmern zu gestalten.

mehr

Entgeltunterlagen: Die Unterschrift zählt

Trotz digitaler Unterlagen zum Entgelt ist oft die Unterschrift Ihres Arbeitnehmers nötig. Welche Unterlagen sind und warum das Original nicht so wichtig ist, erfahren Sie hier.

mehr

sv.net/comfort – Update auf neue Desktopversion notwendig

Desktop-Version jetzt aktualisieren

Wenn Sie sv.net/comfort als Desktop-Version auf Ihrem Computer installiert haben und hierüber die Meldungen zur Sozialversicherung erstellen, sollten Sie daher die Software auf den neuesten Stand

mehr

Scheinselbstständigkeit oder nicht? Neue Urteile zu Fahrlehrern und Detektiven

Immer wieder geht es vor Gericht um die Frage: Selbstständige Tätigkeit oder Scheinselbstständigkeit? Die Antwort ist entscheidend dafür, ob Sie als Arbeitgeber Beiträge in der Sozialversicherung zahlen müssen oder nicht. Die Urteile zeigen, wie die Kriterien angewendet werden.

mehr

Zufriedene Arbeitnehmer: So geht es bei der Digitalisierung der Arbeitswelt

Der digitale Wandel der Arbeitswelt ist nicht aufzuhalten. Doch die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig die Arbeitszufriedenheit für die Produktivität ist. Ein Report zeigt Möglichkeiten und Wege, was Sie als Arbeitgeber dafür tun können.

mehr

Mutterschaftsgeld und Mutterschutzlohn auch im Minijob – gewerblich und im Haushalt

Erwartet eine Minijobberin ein Kind, gilt auch für sie das Mutterschutzgesetz. Dabei ist es gleich, ob der Minijob gewerblich oder im Haushalt ist. Als Arbeitgeber erhalten Sie die finanziellen Aufwendungen erstattet – wenn Sie die Umlage U2 zahlen.

mehr

Verdienstausfall von Eltern wird weiterhin entschädigt – Auszahlung durch den Arbeitgeber

Ihre Arbeitnehmer können nicht zur Arbeit erscheinen, weil sie sich – bedingt durch die Corona-Pandemie – um ihre Kinder kümmern müssen? Dann haben sie Anspruch auf Verdienstausfallentschädigung. Der Bundesrat hat den Anspruch darauf nun verlängert.

mehr

Sozialversicherungsausweis – Basiswissen für neue Arbeitgeber

Wenn Sie einen neuen Arbeitnehmer einstellen, brauchen Sie seinen Sozialversicherungsausweis. Aber wozu genau? Und was ist, wenn er oder sie keinen hat? Unsere FAQ beantworten die häufigsten Fragen.

mehr

Beruflich veranlasster Umzug: Neue Pauschbeträge ab 1. Juni 2020

Wenn Ihr (neuer) Arbeitnehmer wegen der Beschäftigungsaufnahme in Ihrem Unternehmen umzieht, können Sie einen Teil der Umzugskosten übernehmen und steuerlich absetzen. Seit dem 1. Juni 2020 gelten hier neue Pauschbeträge.

mehr

Wie werden Sonn-, Feiertags- und Nachtarbeitszuschläge beim Kurzarbeitergeld berücksichtigt?

In der Corona-Pandemie ist Kurzarbeit zum Normalfall geworden. Für viele Arbeitnehmer ist aber z. B. ein Sonntagszuschlag ein regelmäßiger Entgeltbestandteil. Daher gehen Zuschläge auch in die Berechnung des Kurzarbeitergelds ein.

mehr

Aussteuerung: Was kommt nach dem Krankengeld?

Wenn Ihr Arbeitnehmer erkrankt und deshalb arbeitsunfähig ist, hat er zunächst Anspruch auf die sogenannte Entgeltfortzahlung. Das bedeutet, Sie zahlen weiterhin das Entgelt, obwohl Sie keine Arbeitsleistung im Gegenzug erhalten. Wenn Sie am Umlageverfahren U1 der Krankenkassen teilnehmen,

mehr

Zeiterfassung für jeden Mitarbeiter ist auch in Deutschland Pflicht

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hatte 2019 festgestellt, dass Arbeitgeber eine qualifizierte Arbeitszeiterfassung für jeden Mitarbeiter vorsehen müssen. Viele warten aber mit der Umsetzung auf Vorgaben des deutschen Gesetzgebers. Das ist falsch gemäß Urteil des Arbeitsgerichts Emden.

mehr

Freistellungsbetrag für Betriebsrente in der Krankenversicherung

Die Vorsorge für die Zeit nach dem Erwerbsleben steht in Deutschland auf mehreren Säulen. Neben der gesetzlichen Rentenversicherung und der privaten Vorsorge gehört dazu vor allem die Betriebsrente. Ein Arbeitnehmer, der rentenversicherungspflichtig arbeitet, kann einen Teil seines

mehr

Neues zum Thema betriebliche Ausbildung: Mindestvergütung und Ausbildungsprämie

Stellen Sie dieses Jahr Auszubildende ein? Wenn ja, sollten Sie einige Neuerungen beachten. Zum einen gelten seit diesem Jahr Mindestvergütungen. Zum anderen können Sie ggf. Ausbildungsprämien beantragen.

mehr

Weniger Minijobs wegen Corona

Die Corona-Pandemie sorgt für einen teilweise deutlichen Rückgang an 450-Euro-Minijobs, so eine aktuelle Statistik der Minijob-Zentrale. Welche Branchen besonders betroffen sind und warum das Kurzarbeitergeld hier nicht entgegenwirken kann.

mehr

Schnuppertag oder Probearbeitstag? Der Unterschied ist wichtig!

Ein Schnuppertag muss nicht als Beschäftigung angemeldet werden. Dafür sind aber wichtige Voraussetzungen zu beachten. Im Unterschied dazu müssen Arbeitgeber Probearbeit anmelden, auch wenn kein Entgelt gezahlt wird.

mehr

Kurzarbeitergeld in Corona-Zeiten

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hat in einer Studie untersucht, wie intensiv Arbeitgeber das Kurzarbeitergeld während der Corona-Pandemie nutzen. Interessant: Wo sind die Unterschiede zur Nutzung während der Finanzkrise 2008/2009?

mehr

Ferienjobs für Schüler und Schulabgänger in Corona-Zeiten

Viele Arbeitgeber bieten Ferienjobs für Schüler und Schulabgänger als Aushilfen. Oft handelt es sich um eine kurzfristige Beschäftigung – mit vorübergehend erweiterten Zeitgrenzen wegen Corona. Das gilt aber nicht für jeden Schülerjob.

mehr

Berufskrankheiten: mehr Prävention, weniger Unterlassungszwang

Die Vermeidung von Berufskrankheiten ist eine wichtige Aufgabe von Berufsgenossenschaften und Unfallkassen. Neue Regelungen sollen helfen, dies und mehr zu erreichen.

mehr

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung digital

Keine gelben Scheine mehr – wirklich? Ja! Das Gesetz zum Abbau der Bürokratie sieht genau da vor. Spätestens zum 1.Januar 2022 ist die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung dann komplett digital geworden, so der Plan.

mehr

So wirkt sich Mehrarbeit in der Sozialversicherung aus

Die Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen können zu einem Bedarf von Mehrarbeit führen. Veränderte Arbeitszeiten können in der Sozialversicherung aber zu neuen Meldepflichten führen.

mehr

Arbeitsschutz unter Corona: Umgang mit Sonderfällen

Als Arbeitgeber müssen Sie den speziellen Arbeitsschutz in der Corona-Pandemie unbedingt beachten. In Einzelfällen sind Ausnahmen möglich, z. B. bei bestimmten chronischen Erkrankungen ihrer Arbeitnehmer.

mehr

Corona: Wie wirkt sich die Pandemie auf die Elternzeit aus?

Die Corona-Pandemie wirbelt das gewohnte Arbeitsleben durcheinander: Arbeitgeber und Arbeitnehmer brauchen jetzt Flexibilität und Nervenstärke, um das Zuviel oder das Zuwenig an Arbeit zu bewältigen. Corona wirkt sich aber auch aufs Privatleben und die Familienplanung aus: Wer jetzt ein

mehr

Mutterschutz im Zeichen von Corona

Wenn Ihre Arbeitnehmerin schwanger ist, hat der gesetzliche Mutterschutz absoluten Vorrang vor allen übrigen Bestimmungen des Arbeitsschutzes. Wegen der Corona-Pandemie gibt es nun aktuelle Hinweise zur Bewertung von Gefährdungen.

mehr

Neue Studie zu Selbstständigen in Deutschland

In einem Forschungsbericht im Auftrag des BMAS wurde die Zahl und die Entwicklung der Selbstständigen mit Arbeitnehmern und der Solo-Selbstständigen untersucht.

mehr

Stundung der Beiträge auch für Mai möglich

Wegen Umsatzeinbußen die laufenden Kosten senken: Das geht mit einer Stundung der Beiträge zur Sozialversicherung. Das vereinfachte Verfahren gilt jetzt auch für Mai. Neu: Es gibt eine Vorlage für den Antrag auf Stundung.

mehr

Quarantäne oder Krankheit - so erhalten Sie Ihre Lohnfortzahlung erstattet

Wenn Ihre Arbeitnehmer in Quarantäne oder erkrankt sind, haben sie trotzdem Anspruch auf Entgeltfortzahlung. Wer Sie als Arbeitgeber dafür entschädigt und unter welchen Voraussetzungen, erfahren Sie hier.

mehr

Arbeitsschutz wegen Corona auch im Privathaushalt wichtig

In der Corona-Pandemie sollten Sie als Arbeitgeber auf einen ausreichenden Arbeitsschutz achten, wenn Haushaltshilfen im Minijob oder andere Arbeitnehmer im Privathaushalt arbeiten.

mehr

Schutz vor Corona auf der Baustelle

Auf einer Baustelle sind Arbeitsbelastung und Unfallgefahr generell hoch. Umso wichtiger ist hier ein effektiver Schutz der Arbeitnehmer vor einer Infektion mit dem Corona-Virus.

mehr

Studenten als Aushilfen: Werkstudent oder 450-Euro-Minijobber?

450-Euro-Minijobber kennt jeder. Aber was viele Arbeitgeber nicht wissen: Jeder kann einen Werkstudenten beschäftigen, mit höheren Arbeitszeiten. Wir erklären den Unterschied.

mehr

Arbeitsunfall oder Wegeunfall – neue Urteile aus dem Arbeitsrecht

Für Arbeitgeber und Arbeitnehmer ist es nicht immer einfach, zwischen Arbeits- oder Wegeunfall einerseits und Freizeit andererseits zu unterscheiden. Neue Urteile zu Tankstellenbesuchen, Sparziergängen und Firmenläufen schaffen mehr Klarheit.

mehr

Neues Urteil zur Entgeltfortzahlung bei mehreren Krankheiten

Das Prinzip ist klar: Erkrankt Ihr Arbeitnehmer, erhält er weiterhin sein Entgelt. Die Dauer von sechs Wochen verlängert sich aber nicht, wenn währenddessen eine neue Krankheit entsteht. So entschied das Bundesarbeitsgericht.

mehr

Sind Ihre ausländischen Erntehelfer versicherungspflichtig?

Wenn Saisonarbeiter z. B. aus Rumänien, Ungarn oder Polen zu Ihnen kommen, müssen Sie ermitteln, ob sie versicherungspflichtig sind. Dabei helfen Fragebögen in den Landessprachen Ihrer Erntehelfer.

mehr

Ersthelfer haben immer Versicherungsschutz – betrieblich und privat

Wer Erste Hilfe in einer Notlage leistet, steht unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Was viele nicht wissen: Es ist egal, wo der Ersthelfer aktiv geworden ist. Dennoch haben Arbeitgeber einiges zu beachten.

mehr

Corona: Arbeitsschutz in Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Gartenbau

In Landwirtschaft und Forstwirtschaft herrscht derzeit Hochbetrieb. Doch auch hier zwingt Corona zu Anpassungen. Welche Regeln gelten im Arbeitsschutz? Lesen Sie hier wichtige Hinweise.

mehr

Unfall im Home Office: Ist das ein Arbeitsunfall?

Viele Arbeitgeber schicken wegen der Corona-Pandemie ihre Beschäftigen ins Home Office. Aber auch in den eigenen vier Wänden können Unfälle geschehen. Wann gelten diese Unglücke als Arbeitsunfall, so dass der zuständige Unfallversicherungsträger dafür aufkommen muss?

mehr

Betriebsprüfung wegen Corona nur eingeschränkt und nicht vor Ort

Arbeitgeber haben durch die Corona-Pandemie viele Aufgaben und Sorgen. Zur Entlastung und zur Prävention reduziert die Deutsche Rentenversicherung übergangsweise ihre Betriebsprüfung. Die Sozialversicherungsprüfung findet auch nicht persönlich statt.

mehr

Stundung von Beiträgen leichter möglich

Die Umsätze brechen weg, aber laufende Kosten bleiben. Wer trotz Krediten oder Kurzarbeitergeld strauchelt, kann die Beitragsstundung beantragen. Dies ist wegen Corona sogar erleichtert worden. Hier erfahren Sie mehr.

mehr

Neuer Arbeitsschutzstandard COVID 19 für alle Arbeitgeber jetzt Pflicht

Mehr Geschäfte öffnen, mehr Arbeitnehmer ihre bisherige Beschäftigung aufnehmen. Dabei muss der Arbeitsschutz an oberster Stelle stehen. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und die gesetzliche Unfallversicherung stellen den verbindlichen Arbeitsschutzstandard COVID 19 vor.

mehr

Sonderzahlungen für besondere Leistung in Corona-Zeiten

Ihre Arbeitnehmer leisten gerade jetzt Herausragendes? Dann würdigen Sie die Leistung mit einer Sonderzahlung: Bis zu 1.500 Euro können Sie steuer- und abgabefrei auszahlen.

mehr

Geflüchtete Menschen als Saisonarbeitskräfte beschäftigen

Wenn Saisonarbeitskräfte fehlen, kann die Beschäftigung von geflüchteten Menschen eine Alternative sein. Ob das möglich ist, hängt vom Aufenthaltsstatus ab. Für die Landwirtschaft gelten seit Neuestem Erleichterungen.

mehr

Betrieb schließen oder stilllegen – das sollten Sie beachten

Wenn ein Betrieb geschlossen wird, stellt sich die Frage: Was muss der Inhaber der Sozialversicherung melden? Die knappe Antwort: Es kommt drauf an. Denn eine vollständige Betriebsaufgabe ist anders zu behandeln als eine vorübergehende Schließung.

mehr

Corona verschiebt Fristen und Grenzen

Corona greift tief in den Arbeitsalltag ein. Arbeitgeber müssen schnell und flexibel reagieren, um ihren Betrieb zu stabilisieren oder zu sichern. Deshalb sind Abgabefristen und Hinzuverdienstgrenzen verschoben oder gelockert worden. Hier ein Überblick für Arbeitgeber.

mehr

Unbezahlter Urlaub – wie richtig melden?

Unbezahlter Urlaub kann derzeit eine Alternative zu Kündigung und Kurzarbeitergeld sein. Doch wie haben Sie als Arbeitgeber diese Fehlzeiten zu melden? Und was sollten Sie darüber hinaus beachten? Hier erfahren Sie mehr.

mehr

Rentner dürfen 2020 mehr hinzuverdienen

Altersvollrentner dürfen im Jahr 2020 knapp 45.000 Euro hinzuverdienen, ohne dass sie Kürzungen bei der Rente zu befürchten haben. Das gilt unter bestimmten Voraussetzungen.

mehr

Bundesagentur für Arbeit warnt vor Betrugsmails

Vorsicht, wenn Sie in diesen Tagen eine Mail von der Bundesagentur für Arbeit erhalten. Es könnte sich um Betrug handeln!

mehr

Minijobber ummelden wegen Corona?

Kurzfristige und geringfügig Beschäftigte dürfen bis Ende Oktober 2020 mehr arbeiten. Aber wie viel und unter welchen Voraussetzungen? Wir erläutern verschiedene Fälle.

mehr

Das Land hilft: Neue Plattform bringt Bauern und Erntehelfer zusammen

Spargel ernten, Jungpflanzen setzen – jetzt ist eigentlich die Zeit für Saisonarbeiter. Doch was tun, wenn diese wegen der Corona-Pandemie nicht kommen dürfen? Die Plattform „Das Land hilft“ bringt Bauern und Arbeitswillige mit Leerlauf zusammen.

mehr

Home Office, Heimarbeit und Telearbeit

Wegen Corona schicken viele Arbeitgeber ihre Arbeitnehmer ins Home Office. Welche Regeln gelten hier und was sind die Unterschiede zu anderen alternativen Arbeitsformen?

mehr

Minijob und Corona: Was sollten Sie jetzt beachten?

Die Corona-Pandemie wirkt sich auch auf den Arbeitsalltag von geringfügig Beschäftigen aus. Was Sie als Arbeitgeber hier beachten und wissen sollten.

mehr

Insolvenzgeldumlage: Darauf kommt es an.

Die Insolvenzgeldumlage dient dem Schutz der Arbeitnehmer im Falle einer Insolvenz. Wer kann wann und wie Insolvenzgeld beantragen?

mehr

Arbeiten in Zeiten von Corona: Antworten auf häufige Fragen

Arbeiten trotz Corona: Was können Sie von Ihren Arbeitnehmern verlangen? Und wie schützen Sie sie im Gegenzug? Unsere FAQ für Arbeitgeber.

mehr

Kurzarbeitergeld erhalten

Die Corona-Krise lässt bei vielen Unternehmen die Aufträge wegbrechen. Um Entlassungen zu vermeiden, gibt es das Kurzarbeitergeld, welches ab April leichter zu beantragen ist. Lesen Sie hier mehr zu den Voraussetzungen.

mehr

Stellen Sie genug Schwerbehinderte ein?

Alle Beschäftigungsbetriebe mit mehr als 20 Arbeitnehmern müssen auch Schwerbehinderte beschäftigen, sonst zahlen Sie als Arbeitgeber eine Ausgleichsquote ans Integrationsamt. Hier erfahren Sie konkret, was Sie tun müssen und wie Sie hierbei unterstützt werden.

mehr

Erste Bilanz zur elektronischen Meldung von Betriebsdaten

Seit 1. Juli 2019 ist die elektronische Übermittlung veränderter Betriebsdaten Plicht für jeden Arbeitgeber. Eine erste Bilanz konnte häufig gemachte Fehler identifizieren, die Sie vermeiden sollten.

mehr

Informationen zwischen Arbeitgebern und Rentenversicherung sicher austauschen mit Cryptshare

Mit der Einführung der Datenaustauschplattform Cryptshare geht die Deutsche Rentenversicherung einen weiteren Schritt zur Digitalisierung des Informationsaustauschs zwischen Arbeitgebern und Prüfdiensten.

mehr

Kinderbetreuungskosten: Übernahme durch Arbeitgeber

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie als Arbeitgeber die Kinderbetreuungskosten ihrer Arbeitnehmer abgabefrei übernehmen. Welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, lesen Sie hier.

mehr

Glatteis auf dem Betriebsgelände: Anspruch nur auf Verletztengeld

Verletzt sich Ihr Arbeitnehmer wegen Glatteis auf dem Betriebsgelände, hat er nur Anspruch auf Verletztengeld. Wegen Ihres Haftungsprivilegs müssen Sie weder Schmerzensgeld oder Schadenersatz zahlen, so ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts. mehr

Krank zur Arbeit? Besser krank melden!

Sich trotz Erkältung zur Arbeit schleppen, damit die Aufgaben pünktlich erledigt sind? Keine gute Idee. Eigentlich einleuchtend. Trotzdem ist praktisch jeder schon mal krank zur Arbeit erschienen. Warum ist das so und welche Folgen kann das Arbeiten trotz Krankheit haben?

mehr

Fachkräfteeinwanderungsgesetz: So profitieren Sie als Arbeitgeber.

Ab dem 1. März 2020 gilt das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz. Damit erleichtert der Gesetzgeber ausländischen Fachkräften den Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt. Wie Sie als Arbeitgeber davon profitieren, erfahren Sie hier.

mehr

Entsendung von Arbeitnehmern ins EU-Ausland: Neuigkeiten bei der A1-Bescheinigung

Wenn Sie Arbeitnehmer ins EU-Ausland schicken, damit sie dort für Sie arbeiten, sollten Sie A1-Bescheinigung beantragen. Damit weisen Sie den deutschen Versicherungsschutz Ihrer Arbeitnehmer nach und vermeiden doppelte Beitragszahlungen. Was Sie beachten sollten, erfahren Sie hier.

mehr

Entsendung in die Niederlande ab März online melden

Wenn Sie Arbeitnehmer in die Niederlande entsenden, müssen Sie online eine Meldung abgeben. Die Regelung gilt ab 1. März 2020. Welche Angaben dazu nötig sind, erfahren Sie hier.

mehr

Märzklausel: Das sollten Sie bei Einmalzahlungen zu Jahresanfang beachten.

Wenn Sie als Arbeitgeber in den ersten drei Monaten eines Jahres Ihre Arbeitnehmer mit einer Sonderzahlung oder einem Bonus belohnen möchten, kann die sogenannte Märzklausel greifen. Worauf es dabei ankommt, erfahren Sie hier.

mehr

Männlich, weiblich, divers: Angaben für Arbeitnehmer mit drittem Geschlecht im Meldeverfahren

Schon seit dem 01.Juli 2019 können Sie ein drittes Geschlecht im A1-Antragsverfahren für Ihre Arbeitnehmer angeben. Seit dem 01.Januar 2020 ist dies auch im Arbeitgeber-Meldeverfahren möglich.

Die Angabe eines Geschlechts muss erfolgen,

mehr

Künstlersozialabgabe: Sind Sie abgabepflichtig?

Wenn Sie für Ihr Unternehmen einen freiberuflichen Fotografen oder Werbetexter beauftragen, werden unter Umständen Zahlungen an die Künstlersozialkasse (KSK) fällig. Der Beitragssatz hierfür bleibt für 2020 übrigens unverändert.

mehr

Nicht vergessen: Jahresmeldungen und Lohnnachweis bis 14. Februar 2020 abgeben!

Immer im Februar müssen Sie als Arbeitgeber diverse Jahresmeldungen machen – also Meldungen, die nur einmal im Jahr notwendig sind. Die Termine gelten bundesweit einheitlich. Die Fälligkeiten für die jährlichen Meldungen gibt das Sozialgesetzbuch vor.  mehr

Wenn ein Miteigentümer den Gemeinschaftsgarten gegen Bezahlung pflegt: Gilt das als Minijob?

Die Eigentümergemeinschaft beschließt, einen Miteigentümer mit der Pflege des Gebäudes oder des dazugehörigen Gartens zu betrauen, er oder sie soll dafür auch entlohnt werden. Jetzt stellt sich schnell die Frage: Ist hier eine Meldung bei der Minijob-Zentrale wegen des Minijobs

mehr

Umlage U1: Bis 27. Januar 2020 den Erstattungssatz festlegen

Wenn Sie als Arbeitgeber am U1-Verfahren (Umlage 1) teilnehmen, erhalten Sie eine Erstattung von der Krankenkasse, wenn Ihr Arbeitnehmer krankheitsbedingt ausfällt. Einmal pro Jahr und pro Krankenkasse können Sie den Erstattungssatz neu wählen. Die diesjährige Frist endet am

mehr

Aufpassen: Mindestlohn verringert Arbeitszeit von Minijobbern

Der neue gesetzliche Mindestlohn von 9,35 Euro sorgt dafür, dass Minijobber schneller als noch in 2019 an die maximale Verdienstgrenze von 450 Euro pro Monat stoßen. Um weiterhin sozialversicherungsfrei zu arbeiten, müssen sie weniger arbeiten.

Die Minijob-Zentrale wollte es wissen: Wie gut kommt ihr Service bei privaten Arbeitgebern an? Und wer meldet welche Arbeitnehmer über das Haushaltscheck-Verfahren an? Hier die Ergebnisse:

Das Forschungsinstitut Start hat im Auftrag der

mehr

Deutscher Arbeitsschutzpreis 2019 verliehen

Mit dem Arbeitsschutzpreis werden Unternehmen ausgezeichnet, die sich besonders vorbildlich engagieren, gesundheitliche Schäden ihrer Arbeitnehmer bei der Arbeit zu vermeiden. 2019 wurden in fünf Kategorien eine Einzelperson, zwei Kleinunternehmen, einen Mittelstandsbetrieb und ein Großunternehmen

mehr

November 2019: Zahl der Erwerbstätigen nimmt weiter zu

Die Bundesagentur für Arbeit hat die neuen Arbeitsmarktdaten für den Monat November veröffentlicht. Danach ist die Arbeitslosigkeit weiter gesunken, die Zahl der Beschäftigten hat erneut zugenommen. Die Geschwindigkeit dieser Entwicklung hat sich aber verlangsamt.

Die wichtigsten

mehr

Neuer Steckbrief: Auszubildende

Die deutsche Sozialversicherung berührt eine enorm große Zahl von Themen. Hier im Informationsportal werden die wichtigsten Informationen der Sozialversicherung für Sie und Ihre Anliegen alltagstauglich aufbereitet. Dabei werden sowohl Aktualisierungen für Sie eingepflegt als auch neue

mehr

Kinderbetreuung im Minijob oder durch selbstständige Tagespflegepersonen?

Für berufstätige Eltern ist die Organisation einer adäquate Kinderbetreuung zuweilen eine Herausforderung. Ist das Kind noch zu klein für einen Kindergarten oder reichen die Betreuungszeiten in Kindergarten und Schule nicht aus, kann eine Tagespflegeperson oder ein Minijobber

mehr

Arbeitgebertermine zur Sozialversicherung 2020

Als Arbeitgeber zahlen Sie monatlich die für Ihre Arbeitnehmer fälligen Sozialversicherungsbeiträge. Zuvor müssen Sie jeweils einen Beitragsnachweis erstellen und diesen an die zuständige Einzugsstelle (Krankenkasse oder Minijob-Zentrale) senden.

"Chef, ich bleibe heute zu Hause - mein Kind ist krank!" Und jetzt? Wie sieht die rechtliche Situation zwischen Ihnen als Arbeitgeber und Ihrem Arbeitnehmer im konkreten Fall aus? Hat Ihr Arbeitnehmer einen Anspruch auf Freistellung bei Entgeltfortzahlung wegen "Kind krank" oder muss dieser

mehr

Neuer Steckbrief: Statusfeststellungsverfahren

Die deutsche Sozialversicherung berührt eine enorm große Zahl von Themen. Hier im Informationsportal werden die wichtigsten Informationen der Sozialversicherung für Sie und Ihre Anliegen alltagstauglich aufbereitet. Dabei werden sowohl Aktualisierungen für Sie eingepflegt als auch neue

mehr

Änderungen in der Sozialversicherung zum 01.01.2020

Zum Jahreswechsel 2019 – 2020 treten einige Änderungen in der Sozialversicherung in Kraft, die für Ihren Berufsalltag als Arbeitgeber wichtig sind. Nachfolgend finden Sie eine schlagwortartige Aufstellung der wichtigsten Neuerungen, damit Sie sich gegebenenfalls noch einmal im Detail

mehr

Entgeltfortzahlung bei Lebendorganspenden

Organspende ist in auch in diesem Jahr ein viel diskutiertes Thema gewesen. Dabei laufen die Meinungen und Einstellungen hierzu  stark auseinander. Mit dem Zweiten Gesetz zur Änderung des Transplantationsgesetzes hat das Bundesgesundheitsministerium (BMG) zum 1. April 2019 umfangreiche

mehr

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2020

Verehrte Arbeitgeber, Nutzer des Informationsportals und Interessierte an den Themen der Sozialversicherung,

das Jahr 2019 neigt sich dem Ende entgegen - ein guter Anlass, um für Sie einmal eine ganz andere News-Meldung zu schreiben, als

mehr

Private Arbeitgeber: Online-Halbjahresscheck für Haushaltshilfen

Wenn Sie als privater Arbeitgeber zu Hause eine Haushaltshilfe beschäftigen, können Sie diese über das unaufwändige Haushaltsscheck-Verfahren zur Sozialversicherung melden. Voraussetzung: Es handelt sich um eine geringfüge Beschäftigung und es geht um typische haushaltsnahe

mehr

Neuer Steckbrief: rvBEA Datenaustausch mit der Rentenversicherung

Die deutsche Sozialversicherung berührt eine enorm große Zahl von Themen. Hier im Informationsportal werden die wichtigsten Informationen der Sozialversicherung für Sie und Ihre Anliegen alltagstauglich aufbereitet, zum Beispiel der Datenaustausch. Dabei werden sowohl Aktualisierungen für

mehr

Feiertage: Vergütung muss gezahlt werden – BAG-Urteil

Das Entgeltfortzahlungsgesetz (EntgFG) regelt in Deutschland die Konstellationen, unter denen Ihre Arbeitnehmer Anspruch auf Zahlung des vereinbarten Arbeitsentgeltes haben, ohne die grundsätzlich vorgesehene Arbeit tatsächlich leisten zu müssen.

Für Sie als Arbeitgeber haben dabei im Alltag

mehr

Neuer Steckbrief: Lohnnachweis digital

Die Meldung zum Lohnnachweis: Welcher Sozialversicherungsträger erhält hier wann welche Meldung? Diese Fragen beantwortet Ihnen ab sofort unser neuer Steckbrief.

Lohnnachweis digital: Kompakt und einleuchtend

mehr

Urlaubsanspruch in der Freistellungsphase Altersteilzeit – BAG-Urteil

Die Altersteilzeit ist gedacht, um den Übergang in den Ruhestand gleitend zu gestalten. In der heutigen Berufspraxis ist dabei das Blockmodell beliebt. Darin arbeiten die Arbeitnehmer im ersten Teil mit unveränderter Stundenzahl. In der zweiten Phase sind sie aber dafür vollständig von der

mehr

Bei Umfahrung eines Staus kann der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung entfallen

Wer auf dem Weg zur oder von der Arbeit verunglückt, hat grundsätzlich Anspruch auf Leistungen aus der gesetzlichen Unfallversicherung. Versichert ist aber immer nur der unmittelbare Weg zwischen Wohnung und Arbeitsstätte. Wenn ein Stau umfahren werden soll, muss die Abweichung von diesem

mehr

Neuer Steckbrief: Jahresmeldungen

Die deutsche Sozialversicherung berührt eine enorm große Zahl von Themen. Hier im Informationsportal werden die wichtigsten Informationen der Sozialversicherung für Sie und Ihre Anliegen alltagstauglich aufbereitet, zum Beispiel die Jahresmeldung. Dabei werden sowohl Aktualisierungen für

mehr

Überlassung eines EDV-Systems allein begründet keine Scheinselbstständigkeit

In einem Verfahren beim Sozialgericht Stuttgart wurde der Status eines Auftragnehmers als Selbstständiger behandelt. In seiner Entscheidung kam das Gericht u. a. zu dem Ergebnis, dass die Überlassung eines EDV-Systems allein keine Eingliederung in den Betrieb des Auftraggebers bedeutet.

mehr

Neuer Steckbrief: Betriebsprüfung (BP und euBP)

Die deutsche Sozialversicherung berührt eine enorm große Zahl von Themen. Hier im Informationsportal werden die wichtigsten Informationen der Sozialversicherung für Sie und Ihre Anliegen alltagstauglich aufbereitet: Zum Beispiel die Betriebsprüfung. Dabei werden sowohl Aktualisierungen

mehr

Muster der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung für 2020 veröffentlicht

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat das neue Muster für den Ausdruck der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung 2020 veröffentlicht. Bitte beachten, Sie dass der Ausdruck vom amtlichen Muster abweichen kann. Das ist dann der Fall, wenn er sämtliche Angaben in gleicher Reihenfolge enthält und in Format

mehr

2020 - Beitrag zur Pflegeversicherung bleibt stabil

Im Jahr 2019 stieg der Beitragssatz zur Pflegeversicherung. Der Gesetzgeber hatte in diesem Zuge das Ziel formuliert, bis 2022 für Beitragsstabilität zu sorgen. Entsprechend bleibt es auch 2020 beim bisherigen Beitragssatz.

Der aktuelle Beitragssatz liegt derzeit bei 3,05 Prozent des

mehr

Neuer Frage-Antwort-Katalog: Rehabilitation

Die deutsche Sozialversicherung berührt eine enorm große Zahl von Themen. Hier im Informationsportal werden die wichtigsten Informationen der Sozialversicherung für Sie und Ihre Anliegen alltagstauglich aufbereitet. Dabei werden sowohl Aktualisierungen für Sie eingepflegt als auch neue Themen aufgenommen und

mehr

Neuer Steckbrief: Rechengrößen Sozialversicherung

Die deutsche Sozialversicherung berührt eine enorm große Zahl von Themen. Hier im Informationsportal werden die wichtigsten Informationen der Sozialversicherung für Sie und Ihre Anliegen alltagstauglich aufbereitet. Dabei werden sowohl Aktualisierungen für Sie eingepflegt als auch neue

mehr

Sturz beim privaten Telefonat ist kein Arbeitsunfall

Das Hessische Landessozialgericht hatte über einen Fall zu entscheiden, bei dem sich eine Arbeitnehmerin auf Dienstreise befand und bei einem Telefonat gestürzt war. Nach gründlicher Abwägung kam das Gericht zu dem Schluss, dass kein Arbeitsunfall vorlag, da es sich um ein privates

mehr

Neue Gesetze aus Migrationspaket der Bundesregierung

Im Rahmen des Migrationspaketes hat die Bundesregierung Gesetze erlassen, die die Integration von Flüchtlingen in den deutschen Arbeitsmarkt sowie die Gewinnung von Fachkräften durch Zuwanderung erleichtern sollen.

Für Sie als Arbeitgeber sind möglicherweise insbesondere das Gesetz über Duldung bei

mehr

Freistellungsbescheinigungen für Bauleistungen

Wenn Sie als Bauunternehmer in Deutschland tätig sind, könnte es für Sie von Interesse sein zu prüfen, ob Ihre Freistellungsbescheinigung für Bauleistungen zum kommenden Jahreswechsel ihre Gültigkeit verliert.

mehr

Crowdworking

Der Begriff Arbeit 4.0 umreißt die aktuellen Veränderungen der ganzen Arbeitswelt. Insbesondere unter dem Teilbegriff New Work wird dabei die Abnabelung von eher festen Arbeitsstrukturen hin zu flexiblen Arbeitsmodellen diskutiert – verbunden mit der Zielsetzung Arbeit von fixen Räumen

mehr

Sachbezugswerte ab 1. Januar 2020

Sachbezugswerte spielen für Sie als Arbeitgeber immer dann eine Rolle, wenn Sie Ihren Arbeitnehmern Unterkunft bzw. Verpflegung kostenlos oder verbilligt zur Verfügung stellen. Die so von Ihren Arbeitnehmern in Anspruch genommenen Leistungen sind in Höhe bestimmter Beträge als steuer- und

mehr

Arbeitgeberhandbuch zum Datensatz Betriebsdatenpflege (DSBD)

Als Arbeitgeber melden Sie Ihre Arbeitnehmer zur Sozialversicherung. Hierfür nutzen Sie das vorgeschriebene Meldeverfahren auf Basis der Datenerfassungs- und -übermittlungsverordnung (DEÜV). Um an diesem Meldeverfahren teilnehmen zu können, benötigen Sie für Ihren Beschäftigungsbetrieb

mehr

Urlaubsabgeltung wegen Tod - Beitragsrecht

Sofern Ihre Arbeitnehmer bis zum Beschäftigungsende den ihnen zustehenden Urlaub nicht in Anspruch nehmen konnten, findet die Abgeltung des Urlaubsanspruches Anwendung. Die von Ihnen als Arbeitgeber hierfür zusätzlich gezahlten Beträge gelten sozialversicherungsrechtlich als

mehr

Vorsicht nach Nachtschichten - Aufmerksamkeit und Reaktionszeiten verringert

Nachtarbeit stellt für Ihre Arbeitnehmer eine besondere Belastung dar. Wie in einer wissenschaftlichen Studie nachgewiesen wurde, sind während und nach einer Nachtschicht Aufmerksamkeit und Reaktionszeiten verringert. Dies kann u. a. zu Arbeitsunfällen bei der Arbeit oder Wegeunfällen nach

mehr

SFN-Zuschläge bei Fehlzeiten von Minijobbern

Als Arbeitgeber zahlen Sie Ihren Arbeitnehmern möglicherweise Zuschläge für Arbeit, die an Sonn- und Feiertagen oder nachts erbracht wird (SFN-Zuschläge). Zugrunde liegen hierfür arbeitsvertragliche, tarifliche oder betriebliche Regelungen.

Die Berufsgenossenschaften und die Unfallkassen sind als Träger der gesetzlichen Unfallversicherung auch für die Betreuung der Arbeits- und Wegeunfälle zuständig. 2018 wurden 877.198 meldepflichtige Arbeitsunfälle und 188.527 meldepflichtige Wegeunfälle registriert. Das ist in Summe ein

mehr

MDK Reformgesetz bringt elektronisches Meldeverfahren der Studenten

Das Bundesgesundheitsministerium hat den Entwurf eines Gesetzes für bessere und unabhängigere Prüfungen (MDK-Reformgesetz) in den Bundestag eingebracht. Mit Wirkung zum 1.Januar 2020 sollen auf Basis dieses Gesetzes Anpassungen in Bezug auf die Organisation und die Tätigkeiten des

mehr

Meldepflichtige Arbeitsunfälle

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) tritt in die Leistungspflicht ein, wenn Arbeitnehmer einen Unfall am Arbeitsplatz erleiden oder diese auf dem Weg von oder zur Arbeitsstelle verunglücken. Für Sie als Arbeitgeber besteht eine Verpflichtung, entsprechende Unfälle innerhalb

mehr

Ausbildung auch für junge Menschen mit schweren Behinderungen möglich

Für junge Menschen mit schweren Behinderungen ist der Zugang zu einer betrieblichen Ausbildung oft schwierig. Viele Arbeitnehmer lassen sich von tatsächlichen und vermuteten Schwierigkeiten abschrecken oder schätzen die Erfolgsaussichten einer Ausbildung als zu gering ein. Aber auch

mehr

Home Office in der Diskussion

Arbeitsplätze ins Home Office zu verlegen, gewinnt in unserer Arbeitswelt immer mehr an Bedeutung. Allerdings ist die anfängliche Euphorie durch die vorliegenden Praxiserfahrungen etwas relativiert worden.

Unstrittig bietet eine Home Office-Nutzung spürbare Vorteile. Allerdings bedarf es einer

mehr

100 Jahre Sicherheitsbeauftragte – weiterhin wichtig

Bereits im Jahr 1919 hatte der damalige Verband der Berufsgenossenschaft beschlossen, das Ehrenamt des Unfallvertrauensmanns in allen größeren Betrieben einzuführen. Heute heißt das Amt Sicherheitsbeauftragter und ist noch genauso wichtig wie seinerzeit.

Das Sozialgericht Dortmund hat in einem Urteil festgestellt, dass die notärztliche Tätigkeit im Rettungsdienst eines Landkreises trotz Honorarvertrag eine abhängige Beschäftigung ist und keine selbstständige Tätigkeit. Damit liegt die Versicherungspflicht eines Arbeitnehmers

mehr

Ausgezeichnete Prävention für Arbeitgeber und Arbeitnehmer in Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau

Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) bietet ein Online-Gesundheitstraining für ihre Versicherten an. Dieses Angebot ist jetzt von der Stiftung Warentest besonders empfohlen worden.

Die Stiftung Warentest

mehr

Minijob neben Altersvollrente

Wenn Sie Altersvollrentner im Minijob beschäftigen möchten, ist dies problemlos möglich. Hierbei wird die bezogene Rente der Arbeitnehmer nicht gekürzt, so dass sich diese sinnvoll etwas hinzuverdienen können.

Allerdings sollten Sie

mehr

Checkliste zur digitalen Erreichbarkeit

In der heutigen Arbeitswelt nimmt die Erreichbarkeit von Arbeitnehmern und Arbeitgebern durch die Nutzung digitaler Medien ständig zu. Dank E-Mail, Smartphone und Internet sind Sie und Ihre Arbeitnehmer theoretisch durchgängig erreichbar und untereinander vernetzt.

Die positiven Folgen liegen in der

mehr

Gehaltsnachzahlungen können Elterngeld erhöhen – Urteil BSG

Elterngeld wird auf Grundlage des Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetzes (BEEG) gezahlt. Es wird in Zeiträumen von Kindesbetreuung und hierdurch bedingten Verdienstausfall als staatliche Unterstützung geleistet. Die Höhe des Elterngeldes berechnet sich anhand der durchschnittlichen

mehr

Broschüre zur Betrieblichen Altersversorgung

Die betriebliche Altersversorgung ist in vielen Unternehmen heute gelebte Praxis. Das ist nachvollziehbar, denn sie bietet Ihnen, als Arbeitgeber, aber auch Ihren Arbeitnehmern gleichermaßen spürbare Vorteile. Die Deutsche Rentenversicherung hat das Thema in einer Broschüre kompakt dargestellt und stellt diese

mehr

Übergangsbereich im Fall berufsständischer Versorgung

Die Regelungen zu dem per 1. Juli 2019 eingeführten Übergangsbereich sind mittlerweile voll in der Praxis angekommen. Eine Besonderheit ergibt sich allerdings für Arbeitnehmer, die aufgrund einer berufsständischen Versorgung von der Rentenversicherungspflicht befreit sind. Hierüber

mehr

Urteil des LSG: Seminarleiterin nicht RV-pflichtig

Bei der Beurteilung, ob eine Tätigkeit selbstständig geleistet wird oder ob eine abhängige Beschäftigung vorliegt, bestehen regelmäßig unterschiedliche Auffassungen. Es ist die Aufgabe der Gesetzlichen Rentenversicherung einen sozialversicherungsrechtlichen Status festzustellen und zu

mehr

Neue Branchenregel für den Einzelhandel: Hand- und Fußverletzungen häufigste Unfallfolgen

Mit 56 Prozent gehörten Hand- und Fußverletzungen im Jahr 2017 zu den häufigsten Unfallfolgen im Einzelhandel. Wenn Sie in dieser Branche Arbeitgeber sind, bietet Ihnen die Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BGHW) mit der neuen Branchenregel Einzelhandel einen praxiserprobten

mehr

Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG)

Am 10. Juli 2019 hat das Bundeskabinett den Entwurf eines Gesetzes für eine bessere Versorgung durch Digitalisierung und Innovation (Digitale-Versorgung-Gesetz – DVG) beschlossen.

Die Ziele des neuen Gesetzes

Das Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) verfolgt

mehr

Scheinselbstständigkeit einer Lohnbuchhalterin

Eine Lohnbuchhalterin hatte ein Gewerbe angemeldet und Arbeiten in der Lohn- und Finanzbuchhaltung ausgeführt. Das Sozialgericht Dortmund hat nun entschieden, dass Scheinselbstständigkeit vorliegt, da die Frau in die Arbeitsorganisation eines Auftragsgebers eingegliedert war.

Die Künstlersozialabgabe bleibt im dritten Jahr in Folge stabil und beträgt auch im Jahr 2020 4,2 Prozent.

Nach Einschätzung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) ist die Stabilität des Beitragssatzes ein positives

mehr

Insolvenzgeldumlage 2020 unverändert

Die Insolvenzgeldumlage ist eine Umlage, die Sie als Arbeitgeber als Teil der Gesamtsozialversicherungsbeiträge zahlen. Die Zahlung dieser Umlage ist von allen Arbeitgebern vorzunehmen, die insolvenzfähig sind. Dabei ist es nicht wichtig, wie viele Arbeitnehmer in Ihrem Betrieb beschäftigt

mehr

Schutz der Unfallversicherung auch bei Probearbeit

Arbeiten auf Probe: So können Arbeitgeber besser entscheiden, ob der potenzielle neue Arbeitnehmer wirklich für seine Aufgaben geeignet ist. Aber was tun, beim Probearbeiten ein Unfall passiert?

mehr

Neue EU-Richtlinie: mehr Schutz bei Arbeit auf Abruf, Zeitverträge oder Gelegenheitsjobs

Der Europäische Rat der Staats- und Regierungschefs hat am 13. Juni 2019 eine Richtlinie für mehr transparente und verlässliche Arbeitsbedingungen in unsicheren Arbeitsverhältnissen verabschiedet. Unter die sogenannten atypischen Arbeitsverhältnisse fallen normale Teilzeitjobs ebenso wie andere flexible

mehr

Arbeitgeber nutzen Lohnkostenzuschüsse zur Einstellung von Langzeitarbeitslosen

Durch die Einführung des Teilhabechancengesetzes hat der Gesetzgeber zu Beginn des Jahres Instrumente geschaffen, mit denen Sie als Arbeitgeber bei der Einstellung von Langzeitarbeitslosen unterstützt werden. Die Bundesagentur für Arbeit berichtet aktuell, dass bis Ende Juni 2019 bereits 21.300

mehr

AAG - Keine personenbezogenen Daten unter Verwendungszweck

In den vergangenen Jahren trugen viele Arbeitgeber im Erstattungsverfahren nach dem Aufwendungsausgleichsgesetz (AAG)  personenbezogene Daten in das Feld „Verwendungszweck“ ein. Doch das ist mit der Datenschutz-Grundverord­nung (DS-GVO) unzulässig geworden. Daher wurde die

mehr

Pflegekräfte in stationären Pflegeeinrichtungen sind regelmäßig sozialversicherungspflichtig

Der Fachkräftemangel in der Pflege führt dazu, über neue Modelle nachzudenken, mit denen die benötigte Pflegeleistung sichergestellt werden kann. Die Frage, ob ein Einsatz von selbstständigen Pflegefachkräften in stationären Pflegeeinrichtungen eine gute Option ist, dürfte nach dem

mehr

Ein Spaziergang in der Mittagspause ist kein Arbeitsunfall

Wenn Arbeitnehmer beim Spazierengehen in der Mittagspause stürzen, ist dies kein Arbeitsunfall im Sinne der gesetzlichen Unfallversicherung. Das hat das hessische Landessozialgericht in Darmstadt entschieden.

In dem verhandelten Fall hatte

mehr

Befristeter Arbeitsvertrag bei ständiger Projektarbeit

Bei Befristungen von Arbeitsverträgen wird grundsätzlich unterschieden, ob ein Sachgrund hierfür vorliegt oder ob die Befristung sachgrundlos erfolgt. Sachgründe können beispielsweise gegeben sein, wenn die Arbeitsleistung nur vorübergehend zusätzlich benötigt wird oder im Falle der Vertretung eines

mehr

Private Bauherren: Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung für ihre Bauhelfer

Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) deckt die gesetzliche Unfallversicherung auch bei privaten Bauherren ab, um deren private Bauhelfer vor den Folgen von Unfällen schützen. Dazu zählen Familienangehörige, Nachbarn und Arbeitskollegen.

Die Feststellung, ob eine Tätigkeit selbstständig oder abhängig beschäftigt ausgeübt wird, hat für alle Beteiligten hohe Relevanz. Denn falls die deutsche Rentenversicherung nachträglich eine Versicherungspflicht feststellt, müssen Arbeitgeber und Arbeitnehmer oft spürbare

mehr

Vermeidung von Gesundheitsgefahren bei Zeitarbeit, Minijob und Co. – aktueller Report erschienen

Die Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) hat ihren neuen Report 39 zur betrieblichen Gesundheitsförderung bei Minijobs sowie Teilzeitbeschäftigungen und befristeten Beschäftigung veröffentlicht. Betroffen sind etwa ein Fünftel aller Erwerbstätigen in Deutschland ohne unbefristete Vollzeitstelle.Diese

mehr

Übergangsbereich ab 1. Juli 2019 – Kennzeichen Midijob

Mit Wirkung zum 1. Juli 2019 hat der neue Übergangsbereich in der Sozialversicherung die bisherige Gleitzone abgelöst. Der Sinn des Übergangsbereiches ist es, für Ihre Arbeitnehmer den Übergang von einem abgabenfreien Minijob hin zu einer voll sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung

mehr

Honorarärzte im Krankenhaus – SV-Pflicht

Am 04.06.2019 hat das Bundessozialgericht (BSG) eine Entscheidung zur Sozialversicherungspflicht von Honorarärzten in Kliniken gefällt, die die betroffenen Arbeitgeber aufhorchen lässt.

Im vorliegenden Fall wurde eine Ärztin als

mehr

Fahrtenbuch führen – Urteil des BAG

Wenn Sie als Arbeitgeber Ihren Arbeitnehmern Fahrzeuge neben den beruflich veranlassten Fahrten auch für private Zwecke überlassen, stellt dies grundsätzlich einen geldwerten Vorteil dar, der als Entgelt versteuert und zur Sozialversicherung verbeitragt werden muss.

Im Mai und Juni 2018 wurde auf europäischer Ebene eine Überarbeitung des seit 20 Jahren bestehenden Entsendegesetzes beschlossen. Von den Gremien wurde den EU-Staaten dabei ein Zeitraum bis zum 30.07.2020 zur Umsetzung in nationales Recht vorgegeben.

Als Arbeitgeber melden Sie - wie bekannt - Ihre Arbeitnehmer bei Beschäftigungsbeginn zur Sozialversicherung an und bei Beschäftigungsende wieder ab. Während der laufenden Beschäftigung haben Sie noch eine Aufgabe. Denn mit der Jahresmeldung melden Sie die beitragspflichtigen Entgelte. Und

mehr

Jahresarbeitsentgeltgrenze – vorübergehende Entgeltminderung

Als Arbeitgeber sind Sie verpflichtet zu bewerten, ob Ihre Arbeitnehmer aufgrund des Arbeitsentgelts ggf. aus der Versicherungspflicht zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung herausfallen – und somit Versicherungsfreiheit vorliegt.

Dies trifft regelmäßig für alle Arbeitnehmer zu, deren

mehr

Feiertage und Minijob

Wenn Sie Arbeitnehmer im Minijob beschäftigen, haben Sie sich vielleicht auch schon einmal gefragt, wie die Regelungen für Minijobber an gesetzlichen Feiertagen aussehen. Für Ihre Arbeitnehmer, die voll beschäftigt sind, ist klar: Sie haben grundsätzlich frei und Anspruch auf Fortzahlung des

mehr

Aktualisierte Tätigkeitsschlüssel im DEÜV Meldeverfahren

Wenn Sie als Arbeitgeber neue Arbeitnehmer einstellen oder sich bei Ihren laufend beschäftigten Arbeitnehmern relevante Änderungen ergeben, melden Sie dies zu den verschiedenen Zweigen der deutschen Sozialversicherung (SV).

Um sicherzustellen, dass die Meldungen sowohl einheitlich als auch eindeutig sind,

mehr

Mindesturlaubsanspruch – Urteil BAG

Mit einem aktuellen Urteil hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) einen Wechsel in der Rechtsprechung zum gesetzlichen Mindesturlaubsanspruch vollzogen. In der Konsequenz entschied das BAG, dass sich kein Mindesturlaubsanspruch aus Zeiten unbezahlten Sonderurlaubs ableiten lässt.

Bisherige Rechtsprechung: Bis

mehr

Beitragssatz Rentenversicherung - Ausblick

In Deutschland ist der demografische Wandel in Verbindung mit dem Thema Rente bzw. der Gesetzlichen Rentenversicherung (DRV) ein relevantes Thema. Schließlich sind Sie als Arbeitgeber über die per Umlage finanzierte Rente genauso direkt betroffen wie Ihre Arbeitnehmer. Die Entwicklung des Beitragssatzes der

mehr

Mindestvergütung in der Ausbildung

Das Bundeskabinett hat in seiner Sitzung am 16. Mai 2019 beschlossen, eine Mindestausbildungsvergütung einzuführen. Diese soll ab 2020 für Auszubildende aller Branchen gelten und 515 Euro monatlich für das erste Ausbildungsjahr betragen. Jährliche Steigerungen des Mindestsatzes sowie

mehr

Kündigung trotz Schwerbehinderung – Urteil des BAG

In Deutschland stehen Menschen mit Behinderungen unter besonderem gesetzlichem Schutz. Insbesondere besteht für Sie als Arbeitgeber grundsätzlich die Verpflichtung bei der Besetzung von freien Stellen zu prüfen, ob die anfallende Arbeit von Arbeitnehmern mit Behinderung erledigt werden

mehr

Minijob – Prüfung Regelungen von Arbeit auf Abruf

Als Arbeitgeber können Sie Arbeitsverträge mit Ihren Arbeitnehmern vereinbaren, die keine vereinbarte wöchentliche Arbeitszeit festschreiben. Stattdessen ermöglichen diese Verträge Arbeit auf Abruf. Dies kommt in der Regel nur bei Teilzeitbeschäftigungen oder kurzfristigen

mehr

U2-Beitragssatz bei Minijobs ab 01.06.2019 reduziert

Für schwangere Arbeitnehmerinnen in Deutschland gelten Schutzfristen vor und nach der Geburt, in denen die Arbeitnehmerinnen von der Arbeit freigestellt sind. Dies gilt auch bei Schwangerschaften mit Komplikationen oder hohen Risiken, bei denen von ärztlicher Seite ein Beschäftigungsverbot

mehr

Arbeitszeiterfassung ist Pflicht – EUGH-Urteil

Die Arbeitszeiterfassung hat sich im Laufe der letzten fünfzig Jahre an vielen Stellen deutlich gewandelt. Während es früher noch üblich war Stechuhren in jedem Eingangsbereich des Unternehmens aufzustellen, hat sich dies spätestens mit der Einführung der Vertrauensarbeitszeit überholt.

Aktuelle

mehr

Betriebliche Altersvorsorge – gesetzlicher Arbeitgeberzuschuss

Mit dem Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) hat der Gesetzgeber in zwei Stufen Änderungen rund um die betriebliche Altersvorsorge (bAV) eingeführt. Zielsetzung ist dabei die von Ihnen als Arbeitgeber angebotene bAV zu fördern und Ihre Arbeitnehmer besser zu stellen. Hierzu wurde unter anderem die Betragsgrenze

mehr

Bescheinigungen A1 – Beständiges und Neues

Wenn Sie als Arbeitgeber einen Ihrer Arbeitnehmer aus beruflichem Anlass ins EU-Ausland entsenden, müssen Sie für diesen Arbeitnehmer und Zeitraum eine entsprechende Bescheinigung A1 beantragen.

Durch diese Bescheinigung erfolgt der

mehr

Übungsleiterpauschale oder abhängige Beschäftigung?

Ehrenamtlich tätige Übungsleiter (ÜL) oder Trainer, die beispielsweise in Sportvereinen oder bei der Freiwilligen Feuerwehr tätig sind, nehmen in unserer Gesellschaft eine wichtige Funktion wahr.

Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber für

mehr

Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung ab dem 56. Lebensjahr

Das deutsche Sozialversicherungssystem bietet umfassenden und beständigen Schutz. Das zugrunde liegende Solidaritätsprinzip braucht zum Funktionieren jedoch eine breite Basis, weshalb die Versicherungspflicht in allen Zweigen der Sozialversicherung ein wichtiger Begriff ist.

Die zeitliche Zuordnung von Einmalentgelt, das Sie an Ihre Arbeitnehmer zahlen, erfolgt grundsätzlich zum Monat der Auszahlung und wird entsprechend verbeitragt. Abweichende Fälligkeiten bleiben hierbei außer Betracht.

Zahlen Sie eine

mehr

Neuer Datensatz Betriebsdatenpflege (DSBD) ab 1. Juli 2019

Im Meldeverfahren der Sozialversicherung ist seit Langem der Datensatz Betriebsdatenpflege (DSBD) enthalten. In diesem Datensatz übermitteln Sie  Veränderungen Ihrer Betriebsdaten an die Bundesagentur für Arbeit (BA). Denn die BA teilt Ihnen nicht nur bei Unternehmensgründung Ihre

mehr

Brückenteilzeit

Diskussionen zu neuen Modellen der Gestaltung von Arbeitszeiten und -orten werden sicherlich auch in Ihrem Unternehmen geführt. Da, wo es möglich ist, versuchen Sie und andere Arbeitgeber meist den Veränderungen von Lebensplanung und gesellschaftlichen Aufgaben mit Flexibilität zu begegnen.

Insbesondere

mehr

Meldung von berufsständisch Versorgten - Änderung ab 1. Juli 2019

Zum 1. Januar 2012 wurde die Altersgrenze für die gesetzliche Regelaltersrente von 65 auf 67 Jahre angehoben. Für die Versicherten der Geburtsjahrgänge 1947 bis 1963 erfolgt dies schrittweise.

In den berufsständischen Versorgungseinrichtungen wurde diese Anhebung der Regelaltersgrenze der

mehr

Kürzung Urlaub aufgrund Elternzeit – Urteil BAG

Die Inanspruchnahme der Elternzeit durch die Arbeitnehmer gehört sicherlich auch in Ihrem Betrieb zum Alltag. Dabei besteht das Arbeitsverhältnis zwischen Ihnen und Ihren Arbeitnehmern fort – und begründet somit auch einen Urlaubsanspruch für diesen Zeitraum.

Am 19. März 2019 hat das

mehr

Gesetzesentwurf gegen illegale Beschäftigung und Sozialleistungsmissbrauch

Die soziale Sicherung in Deutschland ist leistungsstark und stellt eine der zentralen Säulen unserer Gesellschaft dar. Umso wichtiger ist es, die hierfür notwendige Solidarität zu schützen und Sorge dafür zu tragen, dass die bestehenden Regeln eingehalten werden.

In der vergangenen Legislaturperiode

mehr

Beruf und Pflegeverantwortung – Betriebliche Unterstützung

Nach Berechnungen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) sind rund 4,6 Millionen Menschen in Deutschland auf Pflege und Unterstützung durch Angehörige angewiesen. Dazu zählt auch die Betreuung pflegebedürftiger Kinder sowie die Fürsorge innerhalb einer Ehe- bzw. Lebenspartnerschaft.

Es

mehr

Nachweis AU bei Wiedereingliederung – Urteil des SG Hamburg

Wenn Ihre Arbeitnehmer länger arbeitsunfähig (AU) krankgeschrieben sind, stellt ein Plan für die Wiedereingliederung häufig eine sinnvolle Maßnahme zu einer gelungenen Rückkehr an den Arbeitsplatz dar.

Bei einer Wiedereingliederung wird eine Vereinbarung getroffen, dass Ihr Arbeitnehmer seine Arbeit

mehr

Feiertagszuschläge und SV-Beitrag

In Deutschland entfällt ein bedeutender Teil unserer gesetzlichen Feiertage auf den Frühling. Ihre Arbeitnehmer, die an Feiertagen für Sie arbeiten, können sich meist an einem Ausgleich als  Feiertagszuschläge zusätzlich zum normalen Entgelt erfreuen.

Für die korrekte Berechnung der

mehr

Altersteilzeit bei Geringverdienern – Urteil des BSG

Bisher haben die deutschen Sozialversicherungsträger die Position vertreten, dass für in der Altersteilzeit fällige Arbeitsentgelte von 450,01 bis 850,00 Euro nicht die Erleichterungen der Gleitzone wirken, sofern vor der Altersteilzeit ein höheres Entgelt gezahlt wurde. Stattdessen sei

mehr

Krankenkassenwechsel ohne Kündigung – Urteil des BSG

Sofern Ihre Arbeitnehmer einen Wechsel innerhalb der gesetzlichen Krankenversicherung vornehmen möchten, ist in der Regel eine schriftliche Kündigung unter Wahrung der Kündigungsfrist von zwei vollen Kalendermonaten notwendig.

Als weitere Voraussetzung für einen Wechsel ist die sogenannte Bindungsfrist

mehr

Haushaltshilfe – Entlastung für den privaten Haushalt

Der Arbeitsmarkt in Deutschland hat sich in den letzten Jahren so entwickelt, dass immer mehr Arbeitnehmer in Vollzeit beschäftigt sind. Mittlerweile gehen Prognosen sogar von einer Vollbeschäftigung bis zum Jahr 2025 in Deutschland aus.

Als Arbeitgeber müssen Sie jeden Kalendermonat den Beitragsnachweis vor Ende des Monats an die Krankenkassen oder die Minijob-Zentrale als Einzugsstelle senden. Der letzte Zeitpunkt, an dem der Beitragsnachweis übermittelt werden muss, ist bundeseinheitlich geregelt. Er muss der

mehr

Besonderheiten beim Umgang mit Weihnachtsgeld und anderen Sonderzahlungen beachten

Zum Jahresende oder zum Jahresanfang erhalten viele Arbeitnehmer einmalig ein zusätzliches Arbeitsentgelt wie das Weihnachtsgeld, eine Gewinnbeteiligung oder die Abgeltung von Urlaub. Dabei gilt der Grundsatz, dass für Entgelte, die zu versteuern sind, auch Beiträge zur Sozialversicherung

mehr

Mit der Flexirente hat Ihr Arbeitnehmer bei Bezug einer Altersvollrente mehr Vorteile durch eine Beschäftigung parallel zum Rentenbezug.

Der Gesetzgeber hat mit dem Flexirentengesetz neue Anreize für Arbeitnehmer geschaffen, während des Bezugs einer Altersvollrente weiter zu arbeiten. Je nach konkreter Situation Ihres Arbeitnehmers wird die Höhe der Rentenbezüge durch weitere Einzahlungen in die Rentenversicherung verbessert.

mehr

Ausführliche Erläuterung zum Zuschlag für Kinderlose und zur Elterneigenschaft in der Pflegeversicherung

Für Arbeitnehmer über 23 Jahre, die keine Kinder haben, müssen für die soziale Pflegeversicherung Zuschläge bei der Beitragszahlung abgeführt werden. In der Vergangenheit sind immer wieder Fragen aufgekommen, wann der Zuschlag erhoben werden muss und wie die sogenannte „Elterneigenschaft“ nachgewiesen werden muss.

mehr