Vergabe von Betriebsnummern für die Meldungen zur Sozialversicherung

Dem Antragsteller kann bei Nutzung des Online-Antrages der Bundesagentur für Arbeit (BA) die Betriebsnummer in einer Vielzahl von Sachverhalten rund um die Uhr direkt automatisiert vergeben und angezeigt werden. In den restlichen Fällen erfolgt die Vergabe der Betriebsnummern sowie die Erfassung der in diesem Zusammenhang erforderlichen Betriebsdaten durch den Betriebsnummern-Service (BNS) der BA. Die Betriebsnummer wird nach bestimmten Grundsätzen vergeben.

Den Einstieg zu weiteren Informationen, Dokumenten und den Online-Antrag finden Sie hier >>

Grundlegendes zu Antrag, Vergabe und Bedeutung der Betriebsnummer sowie häufig gestellte Fragen und Antworten hierzu finden Sie hier >>

Elektronische Änderungsmitteilung zu betrieblichen Angaben

Alle Arbeitgeber sind gemäß § 18i Abs. 4 SGB IV verpflichtet, relevante betriebliche Änderungen unverzüglich der BA mitzuteilen. Hierzu ist eine Änderungsmitteilung über den Datensatz Betriebsdatenpflege (DSBD) aus einem zertifizierten Entgeltabrechnungsprogramm oder einer geprüften Ausfüllhilfe heraus zu erstellen. Alle anderen Mitteilungsarten sind nicht zugelassen.

Relevante Änderungen von Betriebsdaten ergeben sich insbesondere bei Veränderungen von:

  • Name sowie Rechtsform des Beschäftigungsbetriebs
  • Anschrift des Beschäftigungsbetriebs
  • abweichender Postanschrift
  • Ansprechpartner sowie Telefonnummer
  • vollständiger Beendigung bzw. Stilllegung des Betriebs

Die BA stellt zur Unterstützung der Arbeitgeber das kostenlose Handbuch „Betriebliche Angaben – Elektronische Änderungsmeldung“ zum Download zur Verfügung. Hierin sind alle Grundlagen sowie Änderungsmitteilungen praxisnah und hilfreich dargestellt. Für eilige Leser findet sich im Handbuch eine Checkliste zu Änderungsmitteilungen.

Gedacht ist das Handbuch für alle Arbeitgeber und Privathaushalte, die über eine Betriebsnummer verfügen.