Merken Drucken

Corona: Infos für Arbeitgeber

Um die derzeitige Corona-Krise zu bewältigen, müssen Arbeitnehmer wie Arbeitgeber besonnen und flexibel auf gewaltige Herausforderungen reagieren. Insbesondere Arbeitgeber brauchen jetzt verlässliche Informationen, wie sie die wirtschaftliche Belastung meistern und Arbeitsplätze sichern können. Das Informationsportal für Arbeitgeber bietet Ihnen hierzu vielfältige Informationen und individuelle Handlungsempfehlungen. Diese haben wir hier für Sie zusammengestellt. Tipp: Es lohnt sich, diese Seite häufiger aufzurufen, denn wir passen unsere Informationen den aktuellen Entwicklungen an, wann immer das nötig ist.

Arbeitsausfall (Erkrankung oder Quarantäne) wegen Corona

  • Antworten zu den häufigsten Fragen zum Thema Quarantäne und Arbeitsausfall lesen Sie unsere News mit FAQs zum Thema Corona.
  • Wenn Arbeitnehmer krankheitsbedingt ausfallen, haben sie Anspruch auf Entgeltfortzahlung. Wenn Sie als Arbeitgeber am Umlageverfahren teilnehmen, können Sie sich das Entgelt (teilweise) erstatten lassen. Mehr dazu erfahren Sie im Steckbrief Umlage U1.
  • Noch mehr Informationen zu Ihren Meldepflichten bei Erkrankung von Arbeitnehmern finden Sie im Steckbrief Krankheit.

Kurzarbeit

Das neue Gesetz zum Kurzarbeitergeld erleichtert es Arbeitgebern, Kurzarbeitergeld zu beantragen. Hier finden Sie weitere Informationen dazu.

Betreuung von erkrankten Kindern

Auch wenn Kinder von Arbeitnehmern krank werden, gibt es flexible Möglichkeiten und zum Teil staatliche Unterstützung.

  • Im Steckbrief Erkrankte Kinder erhalten Sie kompakte Informationen.
  • Im Frage-Antwort-Katalog Beendigung und Unterbrechung können Sie individuelle Handlungsempfehlungen erhalten. Sie finden ihn im Bereich „Veränderungen“ -> Änderungen beim Arbeitnehmer -> Kinder und Familie -> Erkrankte Kinder.

Unbezahlter Urlaub, Unterbrechung der Beschäftigung und Entlassungen

Wenn Ihre Arbeitnehmer länger als vier Wochen unbezahlten Urlaub nehmen, sind diverse Meldungen an die Sozialversicherungsträger nötig. Das gleiche gilt, wenn Sie das Beschäftigungsverhältnis beenden. Was Sie hier tun müssen, ermitteln Sie individuell in unseren Frage-Antwort-Katalogen Unbezahlter Urlaub und Austritt. Sie finden sie im Bereich „Veränderungen“  -> Änderungen beim Arbeitnehmer -> Dauer und Weiterbeschäftigung -> Beendigungen und Unterbrechungen.

Insolvenz und Schließung von Beschäftigungsbetrieben

  • Allgemeine Informationen zu Umlagen – bei Krankheit, Mutterschutz und Insolvenz finden Sie in unserem Steckbrief Umlagen.
  • Lesen Sie auch unsere News zur Insolvenzgeldumlage.
  • Wenn Sie Ihren Betrieb schließen, können Sie mit unserem Frage-Antwort-Katalog Stilllegung eines Beschäftigungsbetriebs ermitteln, ob und was Sie der Sozialversicherung melden müssen. Den interaktiven Frage-Antwort-Katalog finden Sie im Bereich „Veränderungen“ -> Betriebliche Veränderungen -> Stilllegung eines Beschäftigungsbetriebs

Mehrarbeit und Aushilfe wegen Corona

Ob typische Saisonarbeit, ob Arbeitnehmer ausfallen oder weil mehr Arbeit wegen Corona ansteht – jetzt brauchen Sie rasch konkrete Informationen, wie Sie veränderte Arbeitszeiten oder neue Arbeitnehmer korrekt bei den Sozialversicherungsträgern melden.

Kompakte Informationen in den Steckbriefen

Individuelle Antworten in den Frage-Antwort-Katalogen

Klicken Sie sich durch unsere Frage-Antwort-Kataloge, um ganz individuell Antworten zu Neueinstellungen zu erhalten.

  • Frage-Antwort-Katalog für die Einstellung von Voll- oder Teilzeitkräften oder für (kurzfristige) Minijobber finden Sie im Bereich „Neueinstellungen“ ->  oder unter Direkteinstieg Neueinstellung -> Voll- und Teilzeit.
  • Frage-Antwort-Katalog für die Einstellung von (kurzfristigen) Minijobbern finden Sie im Bereich „Neueinstellungen“ ->Direkteinstieg Neueinstellung -> Minijobber und Aushilfen.
  • Den Frage-Antwort-Kataloge zu Verlängerung und Entfristung sowie zur Erhöhung von Arbeitszeiten finden Sie im Bereich „Veränderungen“ -> Änderungen beim Arbeitnehmer -> Dauer und Weiterbeschäftigung.

Unterstützung im Privathaushalt

Sie brauchen für sich oder Ihre Angehörigen Hilfe zu Hause und wollen nicht auf Gefälligkeitsdienste angewiesen sein? Dafür gibt es das unkomplizierte Haushaltsscheck-Verfahren. Damit können Sie leicht Arbeitnehmer (Minijobber) melden. Alles weitere erfahren und ermitteln Sie in unseren Frage-Antwort-Katalogen.

  • Und den Frage-Antwort-Katalog Privater Arbeitgeber finden Sie im Bereich Neuer Arbeitgeber -> Privater Haushalt.
  • Den Frage-Antwort-Katalog für die Einstellung von Haushaltshilfen oder für Unterstützung in der Lebensführung finden Sie im Bereich „Neueinstellungen“ ->Beschäftigung im Privathaushalt. 
  • Wenn sich etwas an Ihrem Beschäftigungsverhältnis ändern, können Sie alle nötigen Meldepflichten mit unserem Frage-Antwort-Katalog Haushaltsscheck-Verfahren ermitteln. Er befindet sich hier: Im Bereich „Veränderungen“ -> Änderungen beim Arbeitnehmer -> Haushaltsscheck-Verfahren.

Wir hoffen, dass Sie als Arbeitgeber und alle Ihre Arbeitnehmer gut durch die Corona-Zeit kommen. Bleiben Sie gesund!

[socialpug_share]