Merken Drucken

Private Bauherren: Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung für ihre Bauhelfer

Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) deckt die gesetzliche Unfallversicherung auch bei privaten Bauherrenab, um deren private Bauhelfer vor den Folgen von Unfällen schützen. Dazu zählen Familienangehörige, Nachbarn und Arbeitskolleginnen und -kollegen.

Der Bauherr selbst und sein Ehe- oder Lebenspartner sind nicht automatisch bei der BG BAU versichert. Die privaten Bauherren unterliegen aber grundsätzlich der Versicherungspflicht und müssen sich bei der BG BAU melden. Neben der Versicherung bei einem Unfall unterstützt die BG BAU die privaten Bauherren beispielsweise bei der Unfallverhütung.

Für die Absicherung der Bauhelfer sind die gesetzlichen Vorschriften eindeutig: Innerhalb einer Woche nach Beginn der Bauarbeiten müssen das Bauvorhaben, die geplanten Eigenleistungen sowie die beauftragten Unternehmen gegenüber der BG BAU gemeldet werden. Die Bauherren werden dann aufgefordert, einen Nachweis über die geleisteten Arbeitsstunden einzureichen.

Die Meldepflicht gilt unabhängig davon, ob die Helfer unentgeltlich arbeiten oder nicht. Ausgenommen sind sogenannte spontane Handreichungen oder Gefälligkeitsleistungen durch Verwandte, Freunde oder Bekannte. Ob das der Fall ist, muss in jedem Einzelfall anhand der Beziehung zwischen dem privaten Bauherrn und dem Helfenden geprüft werden.

Mit der Meldung der versicherten Helfenden an die BG BAU vermeiden private Bauherren Bußgelder und erleichtern sowie beschleunigen die Entscheidung zur Leistungspflicht zugunsten der versicherten Helfenden im Falle eines Unfalls.

Der Beitrag pro Helfer oder Helferin mit 100 Stunden Arbeitseinsatz liegt bei aktuell 145 Euro in den neuen Bundesländern und 158 Euro in den alten Bundesländern. Waren alle Helfer zusammengerechnet nicht länger als 40 Stunden am Eigenbauprojekt tätig, übernimmt die Unfallkasse der öffentlichen Hand den gesetzlichen Unfallversicherungsschutz.

Ein Angebot für private Bauherrinnen und Bauherren und eine umfassende Beratung zum Arbeitsschutz bietet die BG Bau auf ihren Internetseiten oder unter dem Kontakt zur BG Bau an. Was Sie im Falle eines Unfalls tun müssen, können Sie hier im Informationsportal im Steckbrief Unfall prüfen.

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.

» Akzeptieren » Datenschutz