Merken Drucken

Halbjahresscheck für Haushaltshilfen mit schwankendem Monatsentgelt

Wann kann ich das Haushaltsscheck-Verfahren verwenden?

Wenn Sie als privater Arbeitgeber eine Haushaltshilfe im Minijob beschäftigen, können Sie dafür das einfache Haushaltsscheck-Verfahren nutzen. Die Anmeldung ist bei der Minijob-Zentrale einfach, und als Arbeitgeber sind Sie auf der sicheren Seite. So sind z. B. Ihre Reinigungskraft, Gartenhilfe oder die Betreuung von Kindern und Pflegebedürftigen gegen Unfälle versichert.

Beim 450-Euro-Minijob kommt es darauf an, dass im voraussichtlichen Durchschnitt monatlich nicht mehr als 450 zahlen. Auf das Jahr gerechnet sind das 5.400 Euro. Ob Sie jeden Monat das Gleiche zahlen oder unterschiedlich nach erbrachter Leistung: für die Beurteilung aus Sicht der Sozialversicherung ist das egal.

Halbjahresscheck bei schwankendem Entgelt

Einen Unterschied gibt es aber beim Verfahren, wie Sie der Minijob-Zentrale den Verdienst melden. Zahlen Sie ein monatlich gleichbleibendes Entgelt, müssen Sie über einen Änderungsscheck nur melden, wenn sich dieser Betrag ändert. Schwankt das Entgelt aber, müssen Sie zwei Mal im Kalenderjahr den Halbjahresscheck abgeben: für das erste Halbjahr nach dem 30. Juni, für das zwei Halbjahr nach dem 31. Dezember.

In dem Halbjahresscheck tragen Sie ein, wie viel Ihre Haushaltshilfe in jedem Monat eines Halbjahres verdient hat, also einmal von Januar bis Juni und einmal für Juli bis Dezember. Das gilt auch, wenn Ihre Haushaltshilfe nicht das ganze Halbjahr für Sie gearbeitet hat. Wenn Sie also im Mai eine Haushaltshilfe eingestellt haben, müssen Sie bereits im Juli den ersten Halbjahresscheck abgeben.

Einfach und bequem melden

Die Minijob-Zentrale bietet Ihnen einfache und komfortable Wege für die Meldung an. Dazu gehört auch die Möglichkeit, ihn online abzugeben. Das geht ganz schnell. Alles dazu finden Sie auf der Seite „Ganz bequem: Halbjahresscheck für schwankenden Verdienst“, die Sie unter dem Link finden.

Hier im Informationsportal haben wir diesen Hinweis systematisch aufgenommen. Ganz gleich, ob Sie unseren Steckbrief Haushaltscheck-Verfahren lesen oder den Frage-Antwort-Katalog Haushaltshilfe aufgefüllt haben: Hier sind die passenden Schecks der Minijob-Zentrale verlinkt.

Unser Service für Sie im Informationsportal

Wenn Sie als privater Haushalt noch nie Arbeitgeber waren, können Sie sich über den Frage-Antwort-Katalog Privater Haushalt schnell herausfinden, was Sie tun müssen, um Arbeitgeber zu werden.

Nicht immer ist klar, ob die geplante Einstellung einer Haushaltshilfe als Minijobber geht oder ob Sie nicht mehr Unterstützung benötigen, als mit einem 450-Euro-Minijob möglich ist. Orientierung gibt unser Frage-Antwort-Katalog Pflege und Lebensführung. Damit finden Sie leicht heraus, welche Art von Beschäftigung für Sie passend ist.

Auch in unseren News beschäftigen wir uns immer wieder mit dem Thema private Beschäftigung, auch und gerade in Corona-Zeiten. Lesen Sie z. B.