Merken Drucken

Künstliche Intelligenz: DGUV-Grundsätze zur Sicherheitstechnik

Die Künstliche Intelligenz (KI) hält auch in der Arbeitswelt zunehmend Einzug. Beispiele dazu gibt es viele: Automatisierte Lagerhäuser, fahrerlose Transportsysteme oder intelligente Assistenzsysteme gehören dazu. Um mögliche Gefahren am Arbeitsplatz frühzeitig zu erkennen und zu  vermeiden, ist eine sicherheitstechnische Bewertung des KI-Einsatzes notwendig. Bisher gibt es kaum konkrete Kriterien für die sicherheitstechnische Bewertung von Künstlicher Intelligenz.

Daher beschäftigt sich auch die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) mit dem Thema Künstliche Intelligenz. Das Prüf- und Zertifizierungssystem der DGUV (DGUV Test) kann dabei auf eine über einhundertjährige Tradition zurückschauen. Die Prüf- und Zertifizierungsstellen kümmern sich um Produktprüfung, Personenzertifizierung und die Zertifizierung von Qualitätsmanagement-Systemen (QM-Systeme).

In eine neuen DGUV Test Information geht es um „Allgemeine Grundsätze für die sicherheitstechnische Bewertung von Künstlicher Intelligenz (KI)“. Unter dem Link können Sie das Dokument als PDF kostenfrei herunterladen. Anhand dieser Grundsätze können Sie produktspezifische Prüfanforderungen entwickeln und Schwachstellen erkennen.

Darüber hin aus beitet DGUV Test viele weitere Informationen. Als Service gibt es viele Fachinformationen:

  • Weitere Schriften der DGUV Test Informationen
  • Ein Erklärfilm zu CE-Kennzeichnung und Prüfzeichen
  • FAQs und ein Glossar
  • Informationen zum Bezug von GS-Zeichen und DGUV Test-Zeichen
  • Weiterführende Links

Unser Service für Sie im Informationsportal

Arbeitsschutz ist immer wieder ein Thema in unseren Meldungen. Lesen Sie z. B.

Und wenn doch was passiert, können Sie in unserem Frage-Antwort-Katalog Unfall und Berufskrankheit prüfen, was Sie als Arbeitgeber zu tun haben. Hintergrundinformationen bieten die Steckbriefe Unfall und Berufskrankheit.